Seniorin misstrauisch

Betrügerischer „Wasserableser“ im MK scheitert bei Trickdiebstahl

Symbolbild - Geldkassette
+
Symbolbild

Ein bislang unbekannter Täter ist am Samstagmittag bei dem Versuch gescheitert, eine 92 Jahre alte Lüdenscheiderin in deren Wohnung zu bestehlen.

Lüdenscheid - Wie die Polizei mitteilt, klingelte der Mann gegen 12 Uhr an der Parkstraße an der Wohnungstür der Seniorin. Er gab vor, die Wasseruhr ablesen zu wollen und ging mit seinem Opfer ins Badezimmer.

Dort forderte er die alte Dame auf, den Duschkopf zu halten und das Wasser zu beobachten, dann verließ er das Bad. Doch die Seniorin wurde misstrauisch, brach die Aktion ab, ging in die Küche und fand den vermeintlichen Wasserableser, als er sich gerade an ihrer Geldkassette zu schaffen machte. Da ergriff der Unbekannte ohne Beute die Flucht.

Bei dem Gesuchten handelt es sich laut Beschreibung der Seniorin um einen etwa 35 Jahre alten Mann, ungefähr 1,85 Meter groß. Er hat mittelblondes Haar mit hohem Haaransatz und war dunkel gekleidet.

Sachdienliche Hinweise auf die Identität des Unbekannten nimmt die Polizei Lüdenscheid unter der Rufnummer 90 99 0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare