Kulturverein Kalle wird 15 Jahre alt

„Home Service“ heißt die Formation, die zum Geburtstag aufspielt.

LÜDENSCHEID - Mit Konzerten rund um Liedermacherkunst und Folkmusik jenseits der gängigen Klischees hat sich Lüdenscheid in den vergangenen Jahren vom Geheimtipp zur Hochburg mit einem überregionalem Ruf entwickelt. Die Folk-Fans versorgt seit 1999 der Bergstädter Kulturverein Kalle mit seiner Konzertreihe Folk-Pack.

Für andere vielleicht nur ein kleiner Schritt, für den Kulturverein aber ist der 15. Geburtstag ein Meilenstein, auf den der Verein stolz ist: „Der Kulturverein Kalle hat sich zum Jubiläum der Konzertreihe etwas ganz Besonderes geleistet und eine besondere Band eingeladen“, macht Markus Scheidtweiler Appetit auf das nächste Folkpack-Konzert. Am Morgen des 2. März wird die Formation Home Service exklusiv aus London einfliegen, um am Abend im Kulturhaus zu singen.

„Einige Tausend begeisterte Musikfans, die auch die weitesten Anfahrten nicht scheuen, erlebten in fast 40 Konzerten große und großartige Solisten, Duos und Bands aus der ersten Liga der internationalen Singer-Songwriter-, Folk-, Blues-, Folk-Rock- und Weltmusik. Die Künstler reisten oftmals Deutschland-exklusiv aus England, Schottland, Irland und den USA an“, so Scheidtweiler weiter. Bescheiden habe man angefangen in der „Alten Druckerei“ an der Knapper Straße. Eröffnet wurde die Konzertreihe Folkpack im Mai 1999 mit einem ausverkauften Konzert des englischen Duos ‚Show of Hands‘, das damals in Deutschland noch nahezu unbekannt war. In den ersten zehn Jahren fanden die Konzerte dort und vor rund 100 Gästen statt. Inzwischen hören durchschnittlich an die 400 Menschen zu, wenn die Folksänger ihre Instrumente auspacken. Seit 2008 kooperiert der Kulturverein Kalle mit wachsendem Erfolg mit dem Kulturhaus, das die perfekten Bedingungen für stimmungsvolle Folk-Konzerte bietet. Das Konzert mit Julie Fowlis im November war bereits Wochen vorher ausverkauft.

„Wir verschicken auch diesmal wieder Karten in alle Ecken Deutschlands und haben zum zweiten Mal den WDR zu Gast, der das Konzert mitschneiden wird“, so Scheidtweiler mit Blick auf das Geburtstagskonzert am 2. März. Home Service waren in den 80-er-Jahren nicht nur zahlenmäßig die größte unter den englischen Folkrockbands. Außergewöhnlich war weniger der Ansatz, Folkmusik auf Rockinstrumenten zu spielen, Home Service verstärkten sich zudem mit einer dreiköpfigen Bläsersection zu einer Folkrock-Bigband. Im Mittelpunkt steht John Tams, Folksänger, Songwriter, Komponist, Produzent und Schauspieler und einer der schillerndsten Charaktere der englischen Folkszene. Tickets zum Preis von 17 Euro zuzüglich Gebühr gibt es noch an der Theaterkasse des Kulturhauses und im Ticketshop der Lüdenscheider Nachrichten an der Friedrichstraße.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare