Baby-Vornamen-Ranking in Lüdenscheid

Nach Ben und Lina wird es eng

Baby-Vornamen-Ranking in Lüdenscheid: Nach Ben und Lina wird es eng.
+
Lina und Ben sind die Vornamen-Favoriten Lüdenscheider Eltern.

Jahrelang war sie die unangefochtene Spitzenreiterin, jetzt wurde Emilia als beliebtester Vorname von Neugeborenen in Lüdenscheid abgelöst – und zwar von Lina.

Lüdenscheid - 15 Eltern gaben ihrer neugeborenen Tochter diesen Namen. Seinen Spitzenplatz verteidigen konnte hingegen Ben: Wie schon im Vorjahr war er der Vorname, der von frisch gebackenen Eltern in Lüdenscheid am häufigsten ausgewählt wurde – und zwar 13 Mal.

Damit setzen die Eltern in diesem Jahr ein Zeichen gegen den bundesweiten Trend, denn: Laut Rangliste des Hobby-Namensforschers Knud Bielefeld, der je zur Hälfte die Babygalerien von Geburtskliniken sowie Daten von Standesämtern in 465 Orten auswertet, sind Mia und Noah die beliebtesten Vornamen in Deutschland. Während es Mia in der Bergstadt mit immerhin neun Nennungen auf den zweiten Platz geschafft hat, taucht Noah in der heimischen Top 5 gar nicht auf. Im vergangenen Jahr lag er noch auf einem geteilten zweiten Platz mit Liam.

Liam, Luis, Leo beliebt

Stattdessen folgen bei den in Lüdenscheid geborenen Jungen – wie schon im vergangenen Jahr – Liam (zehn Nennungen) sowie Luis (neun). Den vierten Platz in Lüdenscheid teilen sich mit je acht Nennungen Leo, Max, Milan und Paul. Auf dem fünften Platz finden sich Emil, Felix, Joshua und Matteo (je sieben Nennungen). Bei den beliebtesten Mädchenvornamen folgen auf die Spitzenreiter Lina und Mia mit jeweils acht Nennungen Emma und Mila. Den vierten Platz teilen sich Emilia, Emily, Lia und Nele – diese Namen wurden jeweils sechs Mal vergeben. Auf dem fünften Platz mit je fünf Nennungen folgen Arya, Clara, Isabella, Lea, Leni, Luisa, Maria und Sophie.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr von den Mitarbeiterinnen des Lüdenscheider Standesamtes 1403 Geburten beurkundet, das waren 50 weniger als noch im Jahr zuvor. Dabei handelt es sich um alle Kinder, die in Lüdenscheid geboren wurden – also auch jene, deren Eltern in einem anderen Ort wohnen.

Ein Großteil von ihnen – nämlich 966 – gab ihrem Neugeborenen übrigens nur einen Vornamen, 410 Babys erhielten zwei und 26 sogar drei Vornamen. Ein Neugeborenes wurde von seinen Eltern mit mehr als drei Namen angemeldet. Zu den beliebtesten Zweitnamen gehören bei den Mädchen Marie, Maria und Sophie, bei den Jungen waren es im Jahr 2020 Noah, Emil sowie Ali, Asaf, Aziz, Efe

In Bezug auf die Anzahl der Eheschließungen stellten die Statistikerinnen einen leichten Rückgang für das vergangene Jahr fest. Gaben sich 2019 noch 297 Brautpaare in Lüdenscheid das Ja-Wort, waren es im vergangenen Jahr noch 279. Während auch Trauungen in der Corona-Pandemie anders als gewohnt stattfanden und große Feiern kaum möglich waren, so hoffen doch viele Hochzeitswillige auf ein bisschen mehr Normalität in 2021. Schon jetzt lägen dem Standesamt 37 Anmeldungen zur Eheschließung vor, viele weitere Anfragen seien bereits eingegangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare