Kostenpunkt: 3,8 Millionen Euro

In beiden Richtungen: A45 am Wochenende voll gesperrt

+
Zwischen der Autobahnauffahrt Lüdenscheid Nord und Hagen Süd wird die A45 an zwei Tagen vollgesperrt.

Eine Vollsperrung der A45 in beide Fahrtrichtungen ist am Samstag und Sonntag nötig, weil eine Brücke neugebaut wird. 

Lüdenscheid - Die A45 wird am Samstagabend ab 18 Uhr zwischen Lüdenscheid-Nord und Hagen-Süd in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Vollsperrung soll am Sonntag um 13 Uhr wieder aufgehoben werden. Entsprechende Umleitungen werden eingerichtet, wie der Straßenbaulastträger Straßen.NRW mitteilte. 

Grund für die Sperrung ist der Neubau der Brücke „Rumscheid-Bölling“. Diese stammt aus dem Jahr 1966 und kann die heutigen Lasten nicht mehr tragen. Auf dem Bauwerk verläuft die Straße „Nimmertal“, die weiterhin über eine Behelfsbrücke befahrbar bleibe. Unterhalb der Brücke verläuft die A45. 

Bereits vor der Vollsperrung beginnen vorbereitende Arbeiten auf dem Rastplatz „Sterbecke Siepen“. Es erfolgt der Aufbau von vier Autokränen mit einem Gewicht von bis zu 750 Tonnen. Daraufhin transportieren selbstfahrende Modulfahrzeuge insgesamt drei Längsträger mit einer Länge von 49,50 Metern, einer Breite von 2,08 Metern, einer Höhe von 1,55 Metern und einem Gewicht von jeweils 130 Tonnen von dem Rastplatz zur Baustelle. 

Das Anschlagen und Verlegen der Träger am Bauwerk beginnt in der Mitte, bevor darauf folgend der nördliche und schließlich der südliche Träger installiert wird. Nach Herstellung der Lage und Kippsicherung werden die Entwässerungs- und Versorgungsleitungen im Autobahn-Bereich unterhalb der Träger montiert sowie die Traggerüste für die Herstellung der Kappen an den Brückenrändern. 

Anschließend erfolgt der Rückbau der Kräne. Straßen.NRW investiert in den Neubau 3,8 Millionen Euro aus Bundesmitteln. - von Regina Lang

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare