1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Nach „Sommerhaus der Stars“ (RTL): Jugendamt nimmt Michelle und Mike ins Visier

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hans-Georg Gottfried Dittmann

Kommentare

Nach „Sommerhaus der Stars 2021“ bekommen Mike Cees-Monballijn und die gebürtige Lüdenscheiderin Michelle Monballijn unangenehmen Besuch.

Lüdenscheid - Kurz nach der Ausstrahlung der letzten Folge der RTL-Sendung Ende Oktober flattert „Team Monballijn“ unerwartete Post ins Haus: Das Jugendamt kündigt sich an, um die Lebensumstände von Michelles beiden Kindern, die aus ihrer früheren Beziehung mit Regisseur Joachim Masannek stammen, zu überprüfen.

Sommerhaus der Stars (RTL): Behördenbesuch bei Michelle Monballijn aus Lüdenscheid

„Offenbar hat ein Zuschauer der Show sich bei der Behörde gemeldet“, sagt Cees-Monballijn in einem Video auf RTL.de. „Immer wieder wirkte er aufbrausend, bestimmend und kontrollierend im Umgang mit seiner Frau Michelle. Und immer wieder fiel in Bezug auf Mike und Michelle auch das Wort ‚toxische Beziehung‘“, steht dazu auf der Homepage des Privatsenders. 

An die Shitstorms, die Mike Cees-Monballijn, seit der Ausstrahlung der RTL-Trash-Sendung über sich ergehen lassen muss, hat sich der Wahlberliner mittlerweile gewöhnt. „Natürlich langweilt es, die gleichen Nachrichten ständig zu lesen“, schreibt der 34-Jährige auf seinem Instagram-Account unter einen Post am Montag. Doch der Besuch von zwei Mitarbeiterinnen des Jugendamtes habe viel aufgewühlt, heißt es im Video auf RTL.de.

Trauma: Michelles Stiefvater war gewalttätig

„Ich würde es niemals zulassen, einen Mann an meiner Seite zu haben, der meine Kinder schlägt“, verdeutlicht die 42-Jährige. Das habe sie mit ihrem Stiefvater erlebt, sagt sie und beginnt zu weinen. Sie habe Mike gleich zu Beginn klargemacht, wie er sich den Kindern gegenüber zu verhalten habe.

Der Besuch des Jugendamtes scheint positiv verlaufen zu sein, auch wenn eine offizielle Bewertung der Behörde noch aussteht. „In der Interaktion mit den Kindern hat sie [die Mitarbeiterin des Jugendamtes, Anmerkung der Redaktion] ganz klar gemerkt, dass da überhaupt keine Bedenken sind“, sagt die gebürtige Lüdenscheiderin und lächelt.

Auch interessant

Kommentare