„Wilder denn je“ mit Bausa und Nico Santos

Bautz: Der neue Termin für 2022 steht fest

bautz nattenberg
+
Das Bautz-Festival wird in den Sommer 2022 verschoben- auf den 19. und 20. August.

Der Termin steht fest: Nach langen Überlegungen hat der Verein Willi & Söhne das Bautz-Festival in nächste Jahr verschoben: Der Bautz kehrt am 19. und 20. August an den Nattenberg zurück.

Lüdenscheid - „Karten gibt's über die Website“, sagt Matthias Czech vom Verein Willi & Söhne mit Blick auf den brandneuen Termin: „Nach knapp drei Jahren Social Disdancing kehrt der Bautz am 19. und 20. August 2022 zurück nach Lüdenscheid.“

StadtLüdenscheid
LandkreisMärkischer Kreis
Einwohnerzahl72.313 (Stand: 31.12.2019)

Gehofft hatte man in den Reihen der Veranstalter, das Festival am Nattenberg vielleicht doch noch in diesem Jahr anbieten zu können. Jetzt wird's endgültig nach 2022 verschoben – mit dem geplanten Line-Up rund um Bausa und Nico Santos. „Markiert euch das Datum noch fetter in euren Kalendern“, raten Willis Söhne, „denn nach knapp 1084 Tagen Feierabstinenz ist der Bautz wilder denn je.“ Für die erneute Terminverschiebung gilt: Erworbene Tickets sind weiterhin gültig.

Bautz-Termin für 2022 steht fest: Gespräche mit 40 Künstlern

Das Musikspektakel sollte ursprünglich am 20. und 21. August 2021 stattfinden. Bereits 2020 musste das Festival auf dieses Jahr verschoben werden, weil die Pandemie ein solches Event verhinderte. Doch auch in diesem Sommer kann das Bautz nicht stattfinden. Mit den 40 Künstlern des Events wurden Gespräche geführt - und der Termin für das kommende Jahr gefunden. Neben Santos sind unter anderem auch die Rapper Bausa und Afrob im Gespräch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare