Mega-Event in Lüdenscheid

So war das Bautz-Festival: Alle Fotos und Videos hier

+
Das Bautz-Festival war eine Mega-Party.

Lüdenscheid - Sonne satt, Superstimmung und zur Unzeit ein heftiges Gewitter: Vom bitteren Wermutstropfen Abbruch wegen Unwetters zu später Stunde abgesehen, hat das Bautz-Festival am Samstag nahtlos an den Erfolg des Vortags angeknüpft. Mit anderen Künstlern, anderer Musik und teilweise anderem Publikum ging die Erfolgsveranstaltung im und am Nattenbergstadion in die zweite Runde.

Von Punkrock bis Reggae, von Hip-Hop bis Alternativ-Rock und Metal reichte die Spanne der Musikrichtungen, die der Bautz am zweiten Festivaltag bediente. Top-Act auf der Hauptbühne im Stadion: Rapper Kool Savas, der mächtig aufdrehte. 

Wie am Vortag nahm der Festivalbetrieb langsam, aber kontinuierlich Fahrt auf – bis die Besucherzahl am Abend erneut die 10.000er-Marke kratzte. Matthias Czech vom veranstaltenden Verein Willi & Söhne sagte zum Abbruch des Festivals: „Wir haben binnen weniger Minuten die Entscheidung treffen müssen, abzubrechen. Angesichts der Vorfälle in Essen und im Dortmunder Westfalenpark war diese Entscheidung richtig. Ich bin glücklich, dass die Besucher großes Verständnis dafür zeigten und dass es keine Verletzten gab.“ 

Kool Savas war der Höhepunkt des Festivals

Während André Westermann, Geschäftsführer des Veranstalters Lüdenscheider Stadtmarketing (LSM), noch keine Prognose abgibt, ob Bautz im kommenden Jahr wieder stattfindet, sagt Czech: „Ich drücke die Daumen, dass das klappt. Wir haben so viele leuchtende Augen gesehen, und so viele Menschen haben gesagt: Bitte wiederholen!“

Faustschläge und Festnahmen: Die Polizei-Bilanz

Unser Ticker zum Nachlesen:

Sonntag, 13.56 Uhr: Die Veranstalter des Bautz-Festival haben eine kurzfristige Lösung für den Umtausch der Token, die am Wochenende als Wertmarken dienten, gefunden. Ab 14 Uhr ist der Umtausch im Nattenbergstadion möglich, wie auf der Facebook-Seite der Veranstaltung bekannt gegeben wurde. Wie der Umtausch danach abläuft, wird noch bekanntgegeben. 

0.50 Uhr: Moment! Einen haben wir noch. Ein Gänsehaut-Video des Kollegen Robert Szkudlarek. So haben die Besucher auf den Unwetter-Abbruch reagiert. Es ist nicht zu glauben. Sehen und hören Sie selbst:

0.46 Uhr: Wow. Mehr als 20 Stunden Festival, Nena, Kool Savas, Mia, Tausende Besucher an jedem Tag, Hitze, Mega-Hüpfburg und ein denkwürdiges Unwetter-Ende: Es wird noch viel zu reden sein über das Bautz. Nur wir tun es jetzt von dieser Stelle aus nicht mehr. Wir bedanken uns für das große, große Interesse an unserem Festival-Ticker und wünschen eine gute Nacht. 

Alles Fotos und Videos hier:

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 1

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 2

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 3

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 4

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 5

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 6

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 7

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 8

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 9

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 10

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 11

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 12

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 13

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 14

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 15

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 16

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 17

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 18

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 19

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 20

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 21

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 22

Alle Fotos vom Bautz-Festival Teil 23

0.13 Uhr: Inmitten der Aufbruchstimmung feiert ein Festivalbesucher seinen 30. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch! Hier im Video:

0.09 Uhr: Unser Fotograf Robert Szkudlarek ist zurück in der Redaktion und hat diese Bilder vom Gewitter-Abbruch mitgebracht:

Gal16

0.03 Uhr: Es warten jetzt kaum noch Menschen auf Busse. Der Abtransport hat reibungslos funktioniert, sagt Kollege Birke.

23.39 Uhr: Erinnerung an die Autofahrer: Die Talstraße wird durch Polizei und THW abgesperrt, damit die Besucher ungehindert in die Schuttle-Busse steigen können. Die Polizei auf, die Busse stehen bereit, sind aber proppenvoll. MVG-Einsatzleiter Stefan: „Es läuft alles sehr ruhig ab, es gibt keine langen Wartezeiten. Mehr können wir nicht machen.“

Die Shuttle-Busse sind gut gefüllt

23.31 Uhr: Kollege Birke meldet sich gerade: Die Leute verlassen geregelt und gesittet das Festival-Gelände. Einige Zäune wurden geöffnet, damit die Massen besser abfließen können. Entlang des Weges steht die Polizei. Die Stimmung ist durchwachsen. Einige machen sich scherzhaft llustig, dass wegen einen kleinen Schauers abgebrochen wurde. Andere sind froh, dass alles so glimpflich abging.

Die Leute verlassen das Gelände.

23.25 Uhr: Die Tokens (Wertmarken) können entgegen der Planung in diese Situation nicht gegen Geld umgetauscht werden. Stadtsprecherin Marit Schulte kündigte dafür eine Lösung an, die in den kommenden Tagen öffentlich gemacht wird. Token-Besitzer sollen auf jeden Fall ihr Geld zurück bekommen. Bislang zeigt an den Token-Ständen nicht jeder Verständnis auf.

23.22 Uhr: Das Stadion ist jetzt leer.

Das verwaiste Stadion

23.17 Uhr: In absehbarer Zeit soll das Wetter zwar wieder stabil werden, aber eine Fortsetzung des Festivals wird es laut Westermann nicht geben. Die Technik ist eingefahren, es wird keinen Neustart geben. Mitterweile haben auch sehr viele Bautzbesucher das Festival-Gelände verlassen.

23.15 Uhr: Nach Rücksprache mit dem Deutschen Wetterdienst wird das Gelände nun geräumt. Das sagte Andre Westermann, Geschäftsführer des Lüdenscheider Stadtmarketings. Polizei und Security werden die verbliebenen Besucher auffordern, das Gelände zu verlassen.

Die Polizei sperrt die Talstraße ab.

23.13 Uhr: Jetzt werden auch die Cateringstände geräumt.

23.12 Uhr: Es ist ruhig: Die Leute gehen zu den Imbisständen: Da gibt es Essen - und ein Dach. Viele verlassen das Gelände.

23.10 Uhr: Die Stimmung ist nicht schlecht - zumindest in der Nähe der Turntable Stage: "Lüdenscheid"-Sprechchöre sind zu hören.

23.07 Uhr. Zwischendurch hat der Regen nachgelassen, jetzt wird er wieder stärker. Aber das Gewitter scheint weitergezogen zu sein. Geblitzt und gedonnert hat es schon länger nicht mehr.

23.01 Uhr: Als die ersten Donnerschläge kamen, zuckten einige zusammen. Viele telefonierten schnell, es gibt daher kaum Empfang am Nattenberg. Mittlerweile sind die Besucher cool, berichten unsere Kollegen vor Ort.

22.57 Uhr: Kollege Maxi Birke schreibt: Die Stimmung ist durchwachsen. Die einen prosten sich eng aneinander gedrängelt zu, die anderen üben Kritik am Veranstalter: „In Dortmund ist schon vor 45 Minuten der Westfalenpark evakuiert worden. Warum gab es hier keine Information?“

22.54 Uhr: Es wurden zusätzliche Shuttles geordert, damit die Zuschauer schnell abtransportiert werden können. Die Talstraße ist zwischen Burger King und Nattenbergstadion gesperrt, um für die Sicherheit der Fußgänger zu sorgen. 

22.49 Uhr: ABBRUCH! Das Bautz-Festival endet im Gewitter. Diese Entscheidung wird gerade über die Lautsprecher bekannt gegeben.

22.39 Uhr: Die Veranstalter haben reagiert: Das Bühnenprogramm ist gestoppt, die Stages werden sicher gemacht. Die Veranstalter halten Kontakt zum Deutscher Wetterdienst. Die Leute versuchen sich unterzustellen, wo es geht.

22.38 Uhr: Unwetterwarnung für Lüdenscheid und den Märkischen Kreis!

22.37 Uhr: Jetzt donnert es. Es regnet und blitzt.

22.35 Uhr: In Essen wurde heute Abend nach einem schweren Unwetter das Konzert von Materia und Casper abgesagt. In Dortmund wurde frühzeitig das Gelände des Westfalenparks geräumt. Mehr dazu hier.

22.31 Uhr: Die ersten Tropfen fallen. Bis jetzt hält es sich in Grenzen.

22.28 Uhr: Erstmal ne Wurst.

Zwischen Kool Savas und den Donots gönnen sich die Reporter eine kurze Pause beim Crew Catering

22.23 Uhr: Dichtes Getümmel rund um die Essstände und den Smile Jamaika Kiosk.

22.21 Uhr: Erfrischender Wind weht über das Gelände. Kommt jetzt schlechteres Wetter? Die Techniker haben die Situation im Blick.

22.18 Uhr: Durchatmen. Gleich kommen die Donots. Nach diesem Feuerwerk haben sie es schwer.

22.14 Uhr: "Dankeschön, Lüdenscheid, bis zum nächsten Mal!"

22.13 Uhr: Savas ist fertig und runter von der Bühne.

22.10 Uhr: Savas gibt seine Kappe einem glücklichen fan: Savas gibt seine Kappe einem glücklichen Fan.

22.05 Uhr: Es gibt die Zugabe: "Aura". Man hat das Gefühl, als könnte Savas die ganze Nacht performen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#bautz #bautzFestival #koolsavas #luedenscheid

Ein Beitrag geteilt von Anja Schoeps (@anjaschoeps) am

22.04 Uhr: Savas ist von der Bühne und die gesamte Main Stage fordert eine Zugabe. Die Menge johlt.

22.00 Uhr: Lokalmatador DJ Eule wird mit "Eule"-Sprechchören gefeiert. Es hat den Anschein, dass es immer mehr Besucher an der Main Stage werden.

21.58 Uhr: Savas ist viel in Bewegung und kommt ordentlich ins Schwitzen, nicht nur wegen des schwarzen Pullis.

21.55 Uhr: Der Platz vor der Main Stage ist komplett voll. Keiner will sich diese Show entgehen lassen. „Brainwash“ feat. Kaas läuft jetzt. Das Publikum soll den Part von Kaas übernehmen. Kann es. Absolut textsicher.

21.50 Uhr: Die Arme schwingen beim Song „Black“ von links nach rechts. Danach "Mona Lisa". Jetzt „Schau nicht mehr zurück“. Die Stimmung geht so langsam Richtung Siedepunkt. Kollege Kevin Herzog: "Geht das so weiter, explodiert das Bautz heute noch..."

21.49 Uhr: Kollege Julian Witzel, der insgesamt schon 18 Stunden Festival in den Ohren hat, legt sich fest: "Ganz klar - Savas ist der bisherige Höhepunkt des Festivals"

21.44 Uhr: „Wir sind um 4 Uhr nachts angekommen und hatten um 8 Uhr schon den Soundcheck. Uns geht es immer um Rap", sagt Kool Savas.

21.41 Uhr: Das Netz könnte besser sein auf dem Bautz. Kollege Maxi Birke hat Probleme, seine Fotos rauszubekommen. Zum Glück haben die Jungs von Livesound-Music aus Lüdenscheid noch etwas Bandbreite für uns. Danke! Es hat sich gelohnt:

Kool Savas war der Höhepunkt des Festivals

21.37 Uhr: Jetzt kommt einer seiner Top-Hits „Immer wenn ich rhyme“

21.36 Uhr: DJ Eule: „Ein großes Lob auch an die Leute hinter den Kulissen.“

21.33 Uhr: Jetzt folgt „Royal Bunker“. Große Licht- und Feiershow und die Menge dreht am Rad.

21.32 Uhr: Gerade performt er „Schöne neue Welt“ und übernimmt dabei den Part von Sido.

21.31 Uhr: Im Gegensatz zu Nena gestern bleiben die Zuschauer bei der Stange. Hier wandert keiner ab!

21.28 Uhr: Jetzt kommt ein Klassiker: „Es sind viele junge Menschen hier. Wenn’s Euch zu heftig wird, einfach kurz die Ohren zuhalten“

21.22 Uhr: Gerade läuft "Limit": Die Stimmung ist der Wahnsinn.

21.20 Uhr: Der Bass drückt, die Leute gehen mit. Savas bringt  „Futurama“ und „Okay“. Ganz starke Vorstellung bisher!

21.17 Uhr: Wahnsinn hier. Es sind deutlich mehr Menschen an der Main Stage als gestern bei Nena!

21.15 Uhr: Savas schwer am Punkten in Lüdenscheid: Die Zuschauer feiern ihn mit Sprechchören. Bereits beim zweiten Song Futurama wird ordentlich mitgesungen.

21.13 Uhr: „Wunderschönes Festival. Ich war in Berlin schon auf Veranstaltungen, die viel schlechter organisiert waren. Super schön hier“. Savas stellt jetzt seine Crew vor. Unter anderem den Lüdenscheider DJ Eule.

Kool Savas vor Mega-Ghettoblaster

21.11 Uhr: Schwer was los im Stadion. Die Kinder im Publikum tanzen: HipHop, Breakdance.

21.08 Uhr: Fette Lightshow mit Feuer!

21.07 Uhr: Kool Savas stellt DJ Eule vor: „Bester Mann! Eule hat das Ding hier mit organisiert“

23.04 Uhr: Kool Savas sagt: "Danke für die herzliche Begrüßung". Wir sagen: Gern geschehen!

Kool Savas ist da!

21.01 Uhr: Kool Savas!!! Es geht los

20.54 Uhr: Wie sieht's eigentlich aus bei euch: Habt ihr Bock auf ein zweites Bautz-Festival?

20.52 Uhr: Zu unseren Informationen, dass viele Kinder auf der Hüpfburg heute mit der Hitze zu Kämpfen hatten, sagt DRK-Einsatzleiter Artur Majewski: „Das habe ich nicht so wahrgenommen. Mir ist aber aufgefallen, dass gerade in der Mittagssonne Kunstrasen und die Hüpfburgen sehr heiß waren. Das war wohl nicht sehr angenehm, weil die Läufer ja barfuß durch den Parcours müssen.“

20.50 Uhr: Heimlicher Top-Act des Bautz-Festivals: Die Riesen-Hüpfburg. Auf dem Parcours ist noch ordentlich was los! Der Krombacher Ballon sieht fast so aus wie der Mond. Fast schon romantisch...

Einer der Bautz-Stars: der Hüpfburgparcours

20.47 Uhr: DRK-Einsatzleiter Artur Majewski zieht eine erste Bilanz: „Wir hatten heute bedingt durch die Hitze einige Notfälle mit Kreislaufproblemen, die wir versorgt haben. Davon abgesehen waren auch heute Bienen- und Wespenstiche ein großes Problem. Wir mussten sogar Medikamente nachholen. Aber sonst ist alles ruhig. Man merkt, dass die Leute hier viel Spaß haben, das ist nicht auf jeder Veranstaltung so.“ Das DRK ist heute mit etwas 60 Einsatzkräften vor Ort.

20.44 Uhr: Marc und Stefan gefällt's: „Das Bautz ist einfach geil. Wir freuen uns schon richtig auf Kool Savas. Es ist krass, was Lüdenscheid hier auf die Beine gestellt hat.“

Marc und Stefan gefällt's

20.32 Uhr: Im Publikum freut man sich nicht nur auf Kool Savas, sondern auch auf die Donots. Sie spielen ab 23 Uhr.

20.29 Uhr: Dog Eat dog zum Publikum: "Die location ist fantastisch, wir kommen gerne wieder nach Lüdenscheid"

Dog Eat Dog

20.27 Uhr: Kreispolizei meldet: "Einsatzmäßig recht ruhig. Laut, aber friedlich bislang."

20.26 Uhr: Wortfetzen eines Vorbeilaufenden: „Das Gelände ist echt einmalig - wie dafür gemacht!“

Till passt auf seine Ohren auf. Daumen hoch!

20.23 Uhr: Patrice hat fertich. Die Main Stage ist leer. Als nächstes kommt hier Kool Savas! Hier spricht er zu euch:

20.21 Uhr: Der Nattenberg bebt - und diese Damen und Herren machen Übungen: "Bier-Yoga" am Krombacherstand hiner der Collabo Stage.

Bier-Yoga beim Bautz...

20.18 Uhr: Patrice klettert die Bühne am Stenderwerk der Bühne hoch: „Super Maximum“ ruft er und hat wohl die Lautsprecher lauter gedreht. Die Musik ist jetzt lauter.

20.15 Uhr: Dog Eat dog heizt derweil den Leuten auf der Collabo Stage ein - "Pogen" inklusive.

20.12 Uhr: Gute Stimmung bei Patrice: Die Gäste hüpfen im Takt der Musik. Dann ist der Song zu Ende: Lautes Jubeln, Zugaberufe - da lässt sich Patrice nicht zwei mal bitten.

Patrice überzeugt das begeisterte Publikum auf der Main-Stage. Gerade läuft ein ruhigerer Song

Code

19.53 Uhr: Zeit für exotische Frisuren - Hannes und Florian freuen sich auf die Donots und Kool Savas - einziger Minuspunkt :"Wir mussten unsere Portemonnaiekette abgeben - das hätte im Vorfeld besser kommuniziert werden können."

Hannes und Florian freuen sich auf die Donots und Kool Savas

19.48 Uhr: Mittlerweile spielt Patrice auf der Main Stage.

Auf der Main-Stage spielt gerade Patrice, während über dem Nattenberg die Sonne untergeht.

19.44 Uhr: Gute Stimmung bei der MVG: alles läuft nach Plan. Die Verkehrleiter sind sehr zufrieden, wie Einsatzleiter Stefan berichtet. Die Pendelbusse zu den Parkplätzen fahren auch heute bin in die Nacht. 

19.39 Uhr: Es ist voll auf dem Bautz... viele Besucher parken inzwischen direkt an der Talstraße.

Nehmt den Bus!
Unsere Reporter Kevin Herzog und Julian Witzel im Gespräch mit Refuge

19.16 Uhr: Neue Bild-Futter von unserem Fotografen Robert Szkudlarek. Klickt euch durch!

Gal13

Gal14

Gal15

19.03 Uhr: Jung und gut: Die Band Refuge legte einen starken Auftritt hin. Ihr Eindruck vom Festival:"Das Festival deckt viele Musikgenres ab - das war bislang unser größter Auftritt."

Die Band Refuge legte einen starken Auftritt hin
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#bautz

Ein Beitrag geteilt von Tanja (@ta.buel) am

18.45 Uhr: Kool Savas ist gerade auf dem Gelände angekommen!

18.41 Uhr: Auch heute wird es richtig voll beim Bautz. Matthias Czech vom Orga-Team rechnet mit mindestens so vielen Leuten wie am Freitag. Da war es 9000 bis 10.000. Das Gelände füllt sich immer mehr.

Weiterhin beste Laune auf der Turntable Stage, wo Interplay die Massen begeistert.

18.33 Uhr: Mal abgesehen von der Main Stage sind die Bühnen prall gefüllt. Das wird sich an der Hauptbühne im Stadion mit Patrice (19.15 Uhr) ändern, spätestes aber mit Kool Savas (21 Uhr).

18.28 Uhr: Ob Accuser den "Melo Boom" kennen? Man weiß es nicht. Die Thrash-Metal-Band liefert gerade auf der Collabo Stage ab. Und wie. "Zugabe"-Rufe. Wird aber schwer bei dem eng getakteten Zeitplan. Als nächstes kommen Malevolence.

Accuser auf der Collabo Stage

18.18 Uhr: "Melo Boom" - ein Cocktail, serviert in Melone. Und macht Boom. Vor allem in der Hitze. Die Zutaten: Sekt, Wodka und Obstzeug (Melone, Ananas, Erdbeeren, Weintrauben, Maracujasaft). Kollege Schmitz schreibt: "Wie Bowle, nur ein bisschen stärker." Wohl bekomm's. Zu finden ist die Bar hinter der Turntable-Stage.

Melo Boom - wie Bowle nur ein bisschen stärker

18.10 Uhr: Phillip aus Lüdenscheid: „Die Stimmung hier ist überragend. Zum Glück spielt das Wetter auch mit. Es ist einfach eine geile Atmosphäre.“

18.00 Uhr: Die Hitze schlägt zu: Das Wasser gibt es am Smile Jamaica Kiosk auf der Tribünenrückseite gratis. Voraussetzung waren 25 Grad Temperatur.

Das Wasser gibt es für lau

17.52 Uhr: „Dieses Fest ist das absolute Highlight unseres Jubiläumsjahres. Die Menschen sind glücklich und die Veranstalter sind mit dem guten Wetter für ihre außerordentlichen Bemühungen belohnt worden“, sagt Thomas Meermann, Sprecher von Bautz-Sponsor Sparkasse.

Thomas Meermann von Sponsor Sparkasse

17.45 Uhr: Festival-Leben: Die Leuten wandern von Bühne zu Bühne, lassen sich treiben, reden, trinken, essen. Hauptattraktion ist momentan die Turntable Stage. Die Leute tanzen, trinken, feiern.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#bautz #bautzfestival

Ein Beitrag geteilt von Faulancer (@julimoos) am

17.36 Uhr: An der Turntable Stage wurden bislang wenig getanzt - der Hitze wegen. Langsam geht es los.

Turntable Stage

17.33 Uhr: Kurze Info aus der Fußball-Bundesliga:

Bayern – Mainz 6:1

Leverkusen – Hoffenheim 0:0

Wolfsburg – Paderborn 1:1

Freiburg – Köln 1:2

Schalke – Hertha 3:0

Gleich hier im Ticker: BVB bei Aufsteiger Union Berlin.

17.31 Uhr: Auch die Handballer der HSG Lüdenscheid sind nicht untätig und verkaufen Hot Dogs. "Bei so einem Event dabei zu sein ist natürlich absolute Pflichtsache. Wir haben Spaß und das Wetter spielt auch mit."

Die HSG Lüdenscheid ist auch dabei.

17.26 Uhr: Darryl ist mit einem Einkaufswagen auf dem Gelände unterwegs. Neben vielen Süßigkeiten verkauft der Musikfan auch Taschentücher und - ganz wichtig bei dem Wetter - Sonnencreme "Gestern war ich noch in einem Kiosk, heute bekomme ich viel mehr von der Musik mit. Das ist klasse."

Darryl ist auf dem Gelände unterwegs

17.21 Uhr: Katja und Denise sind auch am zweiten Tag noch voller Tatendrang :"Das Gesamtkonzept ist einfach stimmig und für Lüdenscheid ein absoluter Gewinn, da möchten wir gar keine Band hervorheben."

Katja und Denise an Tag zwei

17.13 Uhr: Für Area 61 ist heute ein besonderer Tag. Der Gewinner des Band-Contests um einen Platz im Line-Up eröffnete am Mittag das Programm auf der Main Stage: „Wir sind froh, hier spielen zu dürfen. Unser Proberaum ist ungefähr so groß wie die Bühnennase.“

Contest-Sieger Area 61

17.09 Uhr: "B-B-B-Bautz!" Kleine Grußbotschaft von Kool Savas:

17.04 Uhr: Kurzer Hinweis an diejenigen, die erst später kommen: Lasst das Auto stehen! Kommt zu Fuß, mit dem Fahrrad oder nehmt einen der Shuttle-Busse von den Parkplätzen Kostal, Bahnhof oder Hohe Steinert. Die fahren bis tief in die Nacht.

17.01 Uhr: Kurzer Blick zurück auf gestern Abend. Nena, Mia, Evil Jared, Team Rhythmusgymnastik. Wow.

16.52 Uhr: Aissa Benchallal, Lehrer am Zeppelin-Gymnasium und Mitglied bei Sharewater, hat gestern und heute auf dem Festivalgelände Flaschen- und Becherpfand für ein Wasserhilfsprojekt in Kenia gesammelt. Unterstützt wurde er von einigen Schülern sowie Mitgliedern der Lüdenscheider Hardcore Help Foundation. Aissa ist froh, dass der Veranstalter diese Aktion ermöglicht hat und fährt mit dem Fahrrad zwischen den Festival-Knotenpunkten hin und her.

Aissa Benchallal sammelt Becherpfand für einen guten Zweck.

16.46 Uhr: Das Gelände wird langsam voller. Auf der Main Stage singt Amilie, viele sitzen auf der Tribüne des Nattenberg-Stadions. Da ist Schatten.

16.40 Uhr: Für die Rettungskräfte des DRK war der Freitag soweit ruhig. Die üblichen Einsätze: zu viel Alkohol und Wespenstiche. Rettungswege haben zum Großteil gut funktioniert, vereinzelt parkten Autos im Weg. Feierabend war um 2.30 Uhr.

16.34 Uhr: Großes Thema: die Hitze. Wir haben Fabian Lorenz vom DRK gefragt, worauf es heute ankommt, um nicht schon vor dem Abend schlapp zu machen:

Barkeeper Raul zeigt sich mit dem Umsatz zufrieden:"Gestern war richtig viel los und auch heute füllt es sich schnell".

16.29 Uhr: Im Soundgarden ist noch alles ruhig. Hier geht es erst ab 18 Uhr mit LS Beat los.

Ruhe im Wald - noch.

16.26 Uhr: THW Polizei und MVG regeln unten an der Talstraße den Verkehr. Der Parkplatz ist augenscheinlich voll.

16.18 Uhr: Seit Mittag läuft das Bautz wieder. Es liegt noch ein langer Nachmittag und Abend vor uns. Höhepunkte sind Rapper Kool Savas (Main Stage, 21 Uhr) und die Donots (23 Uhr). Auf der Collabo Stage gibt es heute viele Bands und Wechsel. Die Abend-Highlights auf der Turntable Stage sind Spektre (22 Uhr) und Marika Rossa (0 Uhr). Und auf jeden Fall auch bei Joolix im Soundgarden reinhören (19 Uhr)! Zeitplan hier

16.06 Uhr: O-Ton Camper: "Das richtige Festival-Leben geht eigentlich hier auf dem Zeltplatz ab." Kollege Birke war dabei: So sah das Camperleben aus:

Gal

16.03 Uhr: Beste Partystimmung bis in die Nacht hinein gab es beim Camping. Die Camper spielten Bier-Pong, feierten und hörten Musik. Gegen 2.30 Uhr schaute die Security vorbei und mahnte zur Ruhe. Im Grunde alles, wie es sein sollte.

16.02 Uhr: Coole Worte von Sicherheitsmitarbeiter Wolfgang Seide zur Campingnacht: "Alle haben überlebt und haben sich benommen".

Sicherheitsmitarbeiter Wolfgang Seide

15.57 Uhr: Was das Bautz nicht war: leise. In der Kreispolizei-Leitstelle gingen in der Nacht Anrufe von Anwohner, ein, die fragten, wie lange denn da noch gefeiert wird. Am Morgen wurden einige vom frühen Soundcheck aufgeweckt. Auch sie griffen zum Hörer und beschwerten sich bei der Polizei.

15.54 Uhr: Die Nacht war recht friedlich, sagt Lüdenscheid Polizei-Chef Volker Mürmann. „Aus polizeilicher Sicht ist die Veranstaltung mehr als zufriedenstellend. Es gab am Freitag lediglich zwei In-Gewahrsam-Maßnahmen. Der Lüdenscheider ist ein friedlicher Mensch.“

15.36 Uhr: Nach einer kurzen Nacht sind die drei Kollegen Maximilian Birke, Kevin Herzog und Julian Witzel wieder auf dem Festival-Gelände unterwegs und berichten für euch. Sehen ja noch ganz frisch aus...

Die drei Reporter vom Bautz-Festival: Kevin Herzog, Julian Witzel und Maximilian Birke (von vorne nach hinten)

15.32 Uhr: Unser Fotograf Hans Blossey ist über das Festival-Gelände geflogen und hat diese spektakulären Bilder mitgebracht:

Gal

15.30 Uhr: Da sind wir wieder, mit dem Festival-Ticker, Teil 2! Seit 12 Uhr wird auf dem Bautz-Gelände musiziert, den Anfang machten Noah und die Lüdenscheider Band Graupause.

Das ist am ersten Tag passiert:

23.58 Uhr: So. Wir verabschieden uns für heute vom Bautz-Festival, während die Party auf den weiteren Bühnen mit Evil Jared, Eko Fresh und Besnik noch etwas weitergeht. Am Samstag sind wir an dieser Stelle ab 15.30 Uhr wieder mit dem Ticker für euch da. Mit neuen Infos, Bildern, Stimmen und Videos.

23.46 Uhr: Ein Teil verlässt das Festival, der andere geht zum Nebenplatz. Dort spielen Evil Jared und Eko Fresh, der für Veysel eingesprungen ist. Zu Ende ist hier noch nichts. Nur die Hüpfburg: Die ist platt.

23.39 Uhr: Es kommt nichts mehr. Nenas Auftritt ist vorbei. Es war der letzte Act auf der Main Stage.

23.38 Uhr: Nena verabschiedet sich. Verbeugt sich mit Band, bedankt sich beim Lüdenscheider Publikum. Kommt noch was? Bis jetzt ruft keiner Zugabe

23.35 Uhr: Nena spielt gerade „Zusammen“ und spielt selbst Gitarre. Viele Pärchen im Publikum schmusen und genießen den Song.

23.33 Uhr: Nena derweil auf der Bühne „Ich wünsch mir nichts weiter, als mit euch allen verbunden zu sein. Gefühlt bin ich das!“

23.31 Uhr: Manche Gäste verabschieden sich schon. Einer brüllt von hinten in Richtung Bühne: „Tschüss Nena“

23.27 Uhr: Jetzt "Willst du mit mir gehn".

23.20 Uhr: "Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann" - der nächste Klassiker. Deswegen sind die Leute hier.

23.15 Uhr: Das Publikum feiert Nena, alle haben die Arme in der Luft und schwenken im Takt der Musik mit. Nena: „Ich liebe Euch, Dankeschön!“

23.11 Uhr: Die Band wirft Luftballons mit „Love“-Aufschrift ins Publikum. Große Show hier.

23.10 Uhr: Das ist es: "99 Luftballons". Nenas Mega-Hit. Unfassbar, dass der schon 36 Jahre alt sein soll...

23.05 Uhr: „Genau jetzt“ donnert über die Main Stage. Die Bühne erstrahlt im grünen Licht.

+++ Unser Fotograf Robert Szkudlarek hat ganze Arbeit geleistet. Er war in den vergangenen Stunden auf dem Festival-Gelände unterwegs und hat hunderte Bilder mitgebracht. Klickt euch durch! Später und auch am Samstag gibt es noch mehr.

Gal1

Gal2

Gal3

Gal4

Gal5

Gal6

+++ Unser Video-Profi Christoph Schlanzke hat sich auf dem Bautz umgesehen. Er hat schöne Impressionen mitgebracht - und einen sehr glücklichen Matthias Czech vom Orga-Team gesprochen. Seht selbst:

23.01 Uhr: O-Ton aus dem Publikum: „Geil! Mega gefühlvoll gesungen und eine tolle Lichtshow“

22.57 Uhr: Und jetzt "Leuchtturm". Klassiker. Die Stimmung steigt wieder. "Ich geh mit dir wohin du willst Auch bis ans Ende dieser Welt"...  

22.53 Uhr: Nena fordert die Leute auf, einen Song gemeinsam zu singen für eine Freundin, der es momentan nicht so gut geht.

22.51 Uhr: Einige verlassen schon den Bereich vor der Bühne. Nebenan geht es gleich mit Evil Jared weiter.

22.50 Uhr: Und wieder ein ruhigerer Teil. "Wunder gescheh'n" läuft

22.48 Uhr: Applaus für die Nena Band. Aufgeschnappter Sprachfetzen: "Ich hab keine Stimme mehr, was ein geiles Festival“.

22.44 Uhr: Gerade fette Lightshow mit  viel Nebel, viele im Publikum tanzen, schreibt Kollege Maximilian Birke.

22.40 Uhr: Die Leitstelle der Kreispolizei spricht von fünf Einsätzen im Zusammenhang mit dem Bautz-Festival, aber offenbar nichts Größeres.

22.37 Uhr: Nach einem ruhigen ersten Teil, bei dem viel mitgesungen wird, wird die Musik jetzt wieder schneller. Die Stimmung ist top.

22.09 Uhr: Ein Mann ist in den Graben vor der Bühne gelaufen... Er wurde von der Security rausgeführt, alles friedlich, schreibt Kollege Maximilian Birke.

22.04 Uhr: Erster Song: „Es ist in Ordnung“. Die Menge tobt. Es folgt: "Nur geträumt". Es ist rappelvoll vor der Main Stage.

22.02 Uhr: Pünktlich ist sie da: NENA! "Hagen ist nicht weit", sagt sie.

21.55 Uhr: Ein Anruf in der Polizei-Leitstelle hat Erfreuliches ergeben: Keine Einsätze beim Bautz bislang.

21.52 Uhr: Noch einmal kurz der Hinweis: Ab 23.30 Uhr fahren die Shuttle-Busse im kurzen Takt zu den drei Parkplätzen Kostal, Bahnhof und Hohe Steinert. Aber keine Eile: Noch bis nachts fahren die Busse weiter...

Stärken ist angesagt. An den Fressbuden herrscht Hochbetrieb

21.30 Uhr: Mia hat die Main Stage verlassen. Jetzt wird die Bühne für Nena umgebaut. Die Leute verlassen ihre Plätze nicht. Sie wollen gleich den besten Blick auf den größten Star des Abends haben.

21.22 Uhr: Wow!...

Auch die Collabo Stage ist gut besucht. Adam Sillah will seinen letzten Song „unvergesslich“ machen.

20.54 Uhr: Mia spielt jetzt das Lied „Kopf über“ - so heißt auch die Tour. Wem das heute gut gefällt, schaut mal hier für eine Fortsetzung.

Mia rockt Lüdenscheid
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#bautz

Ein Beitrag geteilt von Anja Schoeps (@anjaschoeps) am

20.44 Uhr: So sieht das Festival-Gelände von oben aus! Unser Fotograf Hans Blossey hat am späten Nachmittag mit seinem Flugzeug eine Runde über den Lüdenscheider Nattenberg geflogen und dieses beeindruckende Bild geschossen:

Das Bautz-Gelände aus der Luft fotografiert.
Auch im Soundgarden wird seit 18 Uhr auf Technobeats getanzt.

20.30 Uhr: Auf der Bühne ist mittlerweile Mia! Die Elektropop-Gruppe aus Berlin hatte ihre größten Hits mit "Hungriges Herz" und "Tanz der Moleküle".

20.24 Uhr: Unser Kollege Kevin Herzog hat sich mit einer glücklichen Jini Meyer getroffen. "Der Auftritt war für mich wie aus dem Bilderbuch. Die Sonne hat geschienen, und es war das beste Konzert, was wir bisher gespielt haben", sagt Meyer, die in Iserlohn lebt. "Alles hat gestimmt."

Der Kollege hat's gut: Kevin Herzog mit Jini Meyer.
Jini Meyer: "Bautz ist was ganz Besonderes für mich, denn das ist meine Geburtsstadt. Das ist also ein Heimspiel für mich

20.15 Uhr: Auf der Turntable-Stage sind Team Rythmusgymnastik zu Gange: "Das ist ein Festival, hier wird gefummelt und eskaliert"

Team Rythmusgymnastik
Catalyn, Nils und Kevin: „Das Potenzial für einen guten Abend ist auf jeden Fall da.“

19.56 Uhr: Am Cocktailstand von Cengo herrscht reger Betrieb. Mitarbeiter Cengiz:"Die Leute rennen uns jetzt schon fast die Bude ein, wir kommen kaum hinterher. Die Getränke kommen super an."

Am cocktailstand von Cengo herrscht reger Betrieb.

19.45 Uhr: Wichtige Info für Shuttle-Bus-Nutzer: Ab etwas 21 Uhr beginnt die MVG mit den Rückfahrten. Ab 23.30 Uhr, nach Ende des Nena-Auftritts, gibt es die Rückfahrten dann in voller Bus-Stärke. Der Pendel-Service wird bis etwa 2 Uhr in der Nacht aufrecht erhalten. Übrigens: Am meisten genutzt wird der Autobahn-nahe Parkplatz bei Kostal.

19.40 Uhr: Es begann schleppend, doch seit etwa zwei Stunden sind die Shuttle-Busse, die von den drei Haltepunkten Hohe Steinert, Kostal und Bahnhof zum Festival-Gelände fahren, voll. Aktuell geht der Takt wieder runter - die Hinfahrten sind fast abgeschlossen.

Clever: Greta und Carla füllen ihr Bier um - "Dann müssen wir nicht ständig die Becher in der Hand halten, das nervt"

+++ Zwischendurch mal kurz was ganz anderes: Die Kobra, die vor Tagen in Herne ausgebüxt ist, wurde gefunden - und eingefangen.

Codekiosk

19.28 Uhr: Die Wasserfreunde Lüdenscheid sind mit dem Start des Festivals zufrieden: "Wir arbeiten uns langsam ein. Jetzt können gerne noch mehr Besucher kommen" - Bei den Wasserfreunden gibt es Fleischkäse und Mettwürstchen im Brötchen. Eine gute Grundlage.

Die Wasserfreunde sorgen für Verpflegung.
Es geht auch ruhiger: "Chill-Bereich"  - die Wiese vor der Turntable Stage.

19.23 Uhr: Für Alex und Marc ist das musikalische Highlight bereits auf der Bühne: "Jini Meyer ist als Lokalmatadorin unsere Favoritin. Es ist schön, dass so eine Veranstaltung hier in Lüdenscheid stattfindet. Es ist wie ein großes Klassentreffen, da tritt die Musik fast in den Hintergrund."

Für Alex und Marc ist das Bautz wie ein großes Klassentreffen.

19.20 Uhr: Es wird Abend, das Festival-Gelände wird immer voller. In Scharen strömen die Besucher jetzt zum Nattenberg, inzwischen haben sich lange Schlangen an den Ständen für die Wertmarken gebildet.

19.14 Uhr: "Smile Jamaica Kiosk": Kuriose alternative Bühne zwischen Stadion und Nebenplatz: Oben Musiker im Käfig, unten Verkauf.

Die Band Startblock spielt auf dem Smile Jamaica Kiosk.

19.01 Uhr: Wir fassen zusammen: Nena (Main Stage, 22 Uhr) und Evil Jared (Turntable Stage, 23 Uhr) stehen bei den Bautz-Besuchern hoch im Kurs. Und die Mega-Hüpfburg:

18.58 Uhr: Für Frank und Beate ist das Festival ein Heimspiel:"Wir kommen aus Lüdenscheid, ganz gespannt sind wir natürlich auf Nena - aber auch Evil Jared ist ein absolutes Highlight" Doch die Hauptsache ist, "dass das Wetter so schön bleibt, dann wird das ein Top-Event".

Für Frank und Beate ist das Festival ein Heimspiel.

18.50 Uhr: Jakob und Tim freuen sich, "dass so ein Event mal in Lüdenscheid stattfindet" - Minuspunkt? "ich finde es schade, dass Veysel nicht dabei ist. Eko Fresh ist vor unserer Zeit und nicht so meins", sagt Tim.

Jakob und Tim vermissen Veysel

18.45 Uhr: Wir schalten um zum Kollegen Birke an der Mega-Hüpfburg: Stand jetzt waren schon gut 200 auf dem Parcours, der Betrieb läuft, eine kleine Schlange hat sich am Eingang gebiltet. Manche Kids sind schon das fünf oder sechs Mal gehüpft.

18.41 Uhr: Es geht weiter auf der Main Stage: Jini Meyer & Band spielen. "Bautz ist was ganz Besonderes für mich, denn das ist meine Geburtsstadt. Das ist also ein Heimspiel für mich", sagt Jini Meyer.

18.36 Uhr: Sebastian und Marvin sind begeistert von dem Campingplatz. "Da lässt es sich gut aushalten. Wir wollen zwei schöne Tage verbringen. Unsere Highlights sind mit Evil Jared und den Donots gut auf beide Tage verteilt" - ganz wichtig: "Wir wollen unbedingt auf diese riesige Hüpfburg".

"Wir wollen unbedingt auf diese riesige Hüpfburg" - Sebastian und Marvin haben große Pläne.

18.31 Uhr: Heimspiel im Nattenberg-Stadion: Auf der Collabo Stage spielen Corner Connection aus Lüdenscheid. Es ist gut voll vor der Bühne. Schaut selbst:

http://dms02.ippen-digital.de/alfresco/d/d/workspace/SpacesStore/3a690292-1f27-4c52-a984-f210326dc1fa/a76e9091-08ed-45b6-92ae-3580ce3cb3a4.jpg?mediasuiteId=X0.8667874894143935

18.24 Uhr: Nina Weber und Julia Löwer freuen sich besonders auf den Samstag, wenn Nasty und die Donots in der Bergstadt aufschlagen. "Wir kommen aus Lüdenscheid bzw Altena. Endlich mal ein Festival vor der Haustür zu haben, ist ein absolutes Highlight. Wir gönnen uns den Luxus und übernachten zu Hause."

Nina Weber und Julia Löwer

18.20 Uhr: Anke Aloofi, Tore Spieckermann und Ursula Ohage freuen sich auf zwei gemeinsame Tage. Ursula reist extra aus Bremen an:"Lüdenscheid hat so etwas noch nie auf die Beine gestellt, da musste ich dabei sein." Vorfreude? "Auf Nena und Kool Savas. Nena ist Teil unserer Jugend."

Anke Aloofi, Tore Spieckermann und Ursula Ohage
Bautz-Festival, 18.15 Uhr. Noch ist die Lage vor der Hauptbühne im Stadion übersichtlich

18.11 Uhr: An der Hüpfburg herrscht beste Ferienstimmung. Die Kinder haben Spaß, Inhaber Dennis Hoek freut sich! „Wenn du einen Tag nicht gelacht hast, hast du den Tag nicht gelebt!“, sagt er.

Sela Justus und Julius haben Spaß auf dem 265 Meter langen Hüpfparcours.
Topstimmung an der Hüpfburg. Unser Kollege Maximilian Birke (links) hat auch Spaß.

18.03 Uhr: Ach ja. Und es gibt mehr als 130 Dixi-Klos.

17.59 Uhr: Noch ein paar beeindruckende Zahlen zum Bautz: Mehr als 120 Sicherheitskräfte sind im Einsatz, insgesamt arbeiten 700 Personen für das Festival und haben mehr als 10.000 Stunden investiert.

17.56 Uhr: Inga, Esther und Gina haben ein Ticket für beide Tage. "Ob wir wirklich an beiden Tagen hingehen, hängt von unserer Verfassung ab", scherzt die schwangere Gina. Ihr Highlight? "Wir freuen uns auf Curse und Evil Jared, der ist wirklich verrückt".

Inga, Esther und Gina haben ein Ticket für beide Tage.

17.53 Uhr: Das Festival hat schleppend begonnen, doch es füllt sich langsam. 9000 bis 10.000 Besucher werden heute am Nattenberg erwartet. Das sagt Matthias Czech vom Orga-Team.

17.47 Uhr: René Müller und Tanja Bauer freuen sich beide auf zwei Tage voller Musik. Tanja:"Ich bin auf Nena gespannt, das war genau meine Zeit." Die beiden kommen aus Hilden und campen auch auf dem Gelände. René geht regelmäßig auf Festivals und ist in Sachen Camping ein Profi.

René Müller und Tanja Bauer freuen sich beide auf zwei Tage voller Musik.

17.28 Uhr: Es gibt Musik beim Bautz. Viel Musik. Aber nicht nur. Was ihr sonst noch machen könnt, steht hier.

Auch Veto sind am Nattenberg. Ab 18 Uhr dann auf der Collabo Stage.

17.16 Uhr: Leslie Clio betritt die Main Stage!

Leslie Clio ist die erste auf der Hauptbühne

17.07 Uhr: Während sich die Besucher vor den Bühnen und auf dem Gelände verteilen, haben wir kurz Zeit, uns um das Line-Up zu kümmern. Leslie Clio macht auf der Main Stage im Stadion den Anfang, um 20 Uhr folgt Mia ("Tanz der Moleküle", "Hungriges Herz"). Star des Abends ist Ikone Nena ab 22 Uhr.

Noch gähnende Leere vor der Hauptbühne.

16.51 Uhr: Kleiner Hinweis: Beim Bautz werdet ihr Besucher mit Wertmarken, den sogenannten Token bezahlen. Die erhaltet ihr direkt auf dem Gelände. Bezahlt werden können die Token sowohl mit Bargeld als auch mit EC-Karte.

16.48 Uhr: Jetzt aber! Die Tore zum Bautz-Festival sind offen!

16.46 Uhr: Das ist der Grund für die Verzögerung am Einlass: Die Festival-Bändchen haben gefehlt! Jetzt sind sie da.

Die Festivalbändchen sind da

16.40 Uhr: Die Tore zum Festivalgelände sind immer noch geschlossen. Einige warten hier seit einer Stunde. Währenddessen auf der anderen Seite der Tore:

Cateringcrew beim Bautz

16.33 Uhr: Auch Witten Untouchable (Collabo Stage, 21 Uhr) schickt eine Grußbotschaft nach Lüdenscheid. Und zwar diese:

16.26 Uhr: Es werden mehr... Für die Wartezeit bis zum Start haben wir hier noch was Schönes zu lesen für euch. Kollege Kevin Herzog hat sich mit dem Trio Vetoo, Koroma und Flash-K sowie Corner Connection unterhalten.

Gleich ist es hier voller

16.17 Uhr: Die Wartenden müssen sich weiter gedulden. Noch sind die Tore nicht offen.

Codewarten

16.07 Uhr: So wird das Wetter beim Bautz: Schaut gut aus. 

Codewetter

DJ Eule in Aktion

16.03 Uhr: Noch einmal: Verzichtet auf euer Auto und kommt zu Fuß oder mit dem Bus. Es gibt keine Parkplätze am Nattenberg (Diese Straßen werden gesperrt). Die Veranstalter bieten drei Shuttle-Bus-Linien an, und zwar diese hier:

+++ Jini Meyer ist mit ihrer Band am Nattenberg eingetroffen und direkt unserem Fotografen Robert Szkudlarek in die Arme gelaufen. Sie lassen grüßen! Ihr könnt Jini Meyer um 18.30 Uhr auf der Hauptbühne sehen.

Jini Meyer ist mit ihrer Band eingetroffen.

+++ Vor einer Woche bei der Gamescom in Köln, jetzt in Lüdenscheid: Evil Jared, der durch die Bloodhound Gang bekannt wurde.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Fast da, Lüdenscheid! #bautzfestival

Ein Beitrag geteilt von EvilJaredHasselhoff (@eviljaredhasselhoff) am

+++ Um 16 Uhr ist Einlass: Der Andrang hält sich noch in Grenzen. Vor den Toren des Nattenberg-Stadions stehen zwei Dutzend Menschen. Das Bautz startet mit DJ 3.DS (Collabo Stage) und DJ Chollo & Vincent Sonore (Turntable Stage).

+++ Evil Jared (23 Uhr, Turntable Stage) freut sich aufs Bautz. Hört, was er zu sagen hat:

+++ Schlechte Nachrichten: Yeysel hat aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. Er sollte heute um 23 Uhr auf der Collabo Stage auftreten. Für ihn springt Eko Fresh ein.

+++ Wer wissen will, wie das Gelände ohne Besucher aussieht: So sieht es auf dem Bautz-Festival aus, bevor die Weltstars eintreffen.

Countdown für das Bautz-Festival

+++ Bitte beachten: Es gibt keine Parkplätze am Nattenberg! Die Organisatoren haben einen Shuttle-Service eingerichtet. Die Busse fahren von der Firma Kostal, vom Bahnhof und vom Schützenplatz Hohe Steinert. Die Fahrt ist kostenlos. Parken kostet allerdings acht Euro. 

+++ Anreise, Parken, Bühnen, Klos, Programm, Verbote – alles, was ihr über das Bautz wissen müsst, haben wir hier für euch gesammelt.

+++ Gleich geht's los! Willkommen beim Live-Ticker zum Bautz-Festival am Nattenberg. Hier gibt es alle Infos und Bilder zum Mega-Event in Lüdenscheid.

Gal19

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

reloadedAntwort
(0)(0)

"Musik wird oft als Lärm empfunden, weil sie mit Geräusch verbunden"
Wilhelm Busch

Andreas SchmidtAntwort
(0)(0)

Wenn Sie meine Arbeit übernehmen gerne! Momentan würde ich liebend gerne mit Müllmännern tauschen und erlebe gerade, wie schwer Krankenpflege sein kann.

Andreas SchmidtAntwort
(0)(0)

Man kann die Störungen aber minimieren.