Bautz-Contest, die zweite: Das sind die Kandidaten

+
Safe by Sound

Lüdenscheid – Diese Bands haben die Chance auf den letzten Platz im Line-Up des Bautz-Festivals und damit vor tausenden Zuschauern auf der Hauptbühne im Nattenberg-Stadion aufzutreten. Am Freitag geht der Bandcontest in die zweite Runde.

Die ersten beiden Bands – Area 61 (Punk und Rock aus Meinerzhagen) sowie Hazefeld (Hip-Hop und Pop aus Halver) – haben sich bereits ins Finale des Bandcontests „Get ready to Bautz“ für das Bautz-Festival am 30. und 31. August im Nattenberg-Stadion gespielt. 

Diesen Freitag werden die nächsten vier Bands um die letzten beiden Plätze im Finale kämpfen. Antreten werden ab 20 Uhr (Einlass ist ab 19 Uhr, der Eintritt kostet 6 Euro) im AJZ an der Altenaer Straße 23 die Bands Equa Two (Pop, Raggae und Hip-Hop aus Lüdenscheid), Marlin Bleu (Singer/Songwriter-Band aus Meinerzhagen), Safe by Sound (Singer/Songwriter-Duo aus Iserlohn) und The Eyes Inside (Acoustic- und Alternative-Rock aus Dortmund). 

Marlin Bleu

Welche beiden Bands weiterkommen, wird wie beim ersten Bandcontest, der vorigen Freitag in der Gaststätte Dahlmann über die Bühne ging, über das Voting einer Jury sowie die Reaktion des Publikums entschieden. Die jeweils besten beiden Bands der Vorrunden werden erneut im Finale am 2. August gegeneinander antreten. 

Equa Two

Sie kämpfen damit um den letzten Platz im Line-Up des Bautz-Festivals. Der Gewinner des Finales darf den Festivalsamstag am 31. August auf der Hauptbühne eröffnen, die mit 24 mal 12 Metern Festival-Maße hat. 

The Eyes Inside

Mehr als 30 Bewerbungen sind bei den Organisatoren eingegangen, wie Phillip Nieland vom Team sagt. Sie alle kommen aus Südwestfalen und sind Originalbands, spielen also nur eigene Lieder und keine Cover-Musik. Moderiert werden die Bandcontests vom Lüdenscheider Musiker Erkan Besirlioglu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare