Darunter sind international bekannte Künstler

Bautz 2020: Geheimnis gelüftet - diese 15 Top-Acts sind dabei

+
Das Bautz-Festival 2019 war ein voller Erfolg - die ersten Musiker für die Neuauflage in 2020 sind nun bekannt.

Lüdenscheid – Die ersten Top-Acts für das Bautz-Festival 2020 sind bekannt, die Veranstalter verraten für den Anfang 15 Musiker, die auftreten werden. Das sind sie:

Musik-Größen wie Bausa, Nico Santos und Afrob gehören zu den Top-Acts des Bautz-Festivals 2020. Und das sind lange nicht alle: Die ersten 15 Künstler haben die Organisatoren rund um André Westermann, Geschäftsführer der Lüdenscheider Stadtmarketing GmbH, die das Festival am 28. und 29. August (Freitag und Samstag) erneut im Nattenberg-Stadion veranstaltet, nun bekannt gegeben. 

Darunter auch eine Band, die ihren Auftritt wegen des Unwetters 2019 abbrechen musste: Die Punkrocker Rogers werden 2020 erneut auf der Bühne stehen und ihren Auftritt nachholen. „Das war vielen Fans und auch uns ein echtes Anliegen. Wir haben auch versucht, die Donots noch einmal zu bekommen, weil sie wegen des Abbruchs gar nicht auftreten konnten – aber leider machen sie dieses Jahr generell eine Pause, da gab es keine Chance“, sagen die Organisatoren. 

Der Musiker Nico Santos ist einer der Top-Acts.

Dafür werden jede Menge neue Gesichter auf den vier Bühnen des Bautz-Fesivals zu sehen sein. Mit dem deutschen Singer-Songwriter Nico Santos wird ein „international bekannter Künstler dabei sein, der gerade voll durchstartet“. 

Sein Hit „Rooftop“ wurde auf der Videoplattform Youtube 38 Millionen Mal geklickt, außerdem startete er mit Liedern wie „Unforgettable“ und „Play with Fire“ durch. Er schreibt zudem Liedtexte unter anderem für Lena und Mark Forster. Zu sehen sein wird er außerdem im Frühjahr in der neuen Staffel der Fernseh-Musik-Show „Sing meinen Song“. 

Der Rapper Bausa gehört auch zu den Top-Acts des Bautz-Festivals.

Wochenlang belegte der Rapper Bausa mit seinem Lied „Was du Liebe nennst“ Platz 1 der deutschen Charts, das Video zum Lied wurde auf Youtube 140 Millionen Mal aufgerufen – nun wird er seine Hits beim Bautz-Festival zum Besten geben. Und damit ist er aus dem Genre nicht allein: Ebenfalls mit dabei sein werden der Rapper Afrob und die deutsche Rapperin Antifuchs. 

Doch das Spektrum ist breit: Überzeugen wollen die Organisatoren die Festival-Besucher auch in diesem Jahr mit einem „schönen Kontrastprogramm“. Denn auf dem Bautz-Festival „soll jeder Spaß haben. Der Genre-Mix hat entgegen vieler anfänglicher Meinungen gut funktioniert, wir ziehen das weiter durch“, sagen die Organisatoren, zu denen der Verein Willi & Söhne sowie die Hardcore Help Foundation und DJ Eule mit seinem Label Arjuna gehören. Sie stellen auch in diesem Jahr zahlreiche Acts aus den Bereichen Hip-Hop, Rock und Metal. „Ohne ihre Kontakte und so starke Partner wäre das alles nicht möglich“, betont André Westermann. 

Die Rogers kehren zurück auf die Bautz-Bühne.

Erneut wird es vier Bühnen geben: Auf der Mainstage sollen wieder die Top-Acts auftreten. Die Musikrichtung der zweiten Bühne (Collabo-Stage) wird am Freitag von Hip-Hop und am Samstag von Punkrock und Hardcore geprägt sein. Außerdem werden erneut eine Bühne für elektronische Musik und DJ-Sets sowie eine Waldbühne auf dem Festival-Gelände aufgebaut. „Das geht von hart bis zart, wir haben viele internationale Künstler dabei, und alle haben richtig Bock“, sagen die Organisatoren. 

Freuen dürfen sich die Festival-Besucher auch wieder auf ein Rahmenprogramm, das in den nächsten Monaten bekannt gegeben wird. Sicher ist bereits jetzt: Campingflächen werden zur Verfügung gestellt, an Anzahl und Konditionen feilen die Veranstalter noch. Auch Shuttle-Busse wird es wieder geben und ein neues Bezahlsystem – keine Token mehr, dafür Guthabenkarten und Bezahlmöglichkeiten per Handy. 

Der Rapper Afrob tritt beim Bautz-Festival auf.

Nach dieser ersten Bandwelle werden weitere Künstler folgen. Das Bautz-Festival wird sich nach dem Erfolg in 2019 auch in diesem Jahr wieder mit einer Fülle an Musikern präsentieren: Mehr als 40 Künstler werden dabei sein, „das Line-Up steht auch schon“, sagen die Organisatoren. In den nächsten Monaten werden sie die weiteren Musiker peu à peu „raushauen“. Und sicher sei: „Da kommen noch Spitzen und einige Namen, die man kennt – das waren nicht die letzten Top-Acts.“

Hier gibt´s Tickets und das sind die Preise: 

Der Ticketvorverkauf beginnt am Samstag:Erhältlich sind die Festival-Tickets nur im Klein-Oho-Shop im Stern-Center und online unter www.bautzfestival.de. Das Wochenendticket für Erwachsene (ab 13 Jahren, gültig für beide Tage) kostet 64,50 Euro (plus Gebühren). In diesem Jahr gibt es direkt Tagestickets für beide Festival-Tage zu kaufen. Preis: 39,50 (plus Gebühren). Kinder bis einschließlich 12 Jahren zahlen keinen Eintritt, benötigen aber ein Kinder-Ticket, für das lediglich eine Vorverkaufsgebühr fällig wird.

Das bisherige Line-Up

Das sind die ersten 15 von mehr als 40 Künstlern, die nun bekannt gegeben wurden: 

Bausa (Rap), Nico Santos (Singer-Songwriter), Afrob (Rap), Rogers (Punkrock), Anna Reusch (Elektro), Banda Senderos (Dancehall, Reggae, Pop), Imminence (Metalcore), Antifuchs (Rap), Jan-Christian Zeller (DJ), Jugglerz (Hip-Hop, Reggae, Dancehall), Landmvrks (Metalcore), Lotte (Singer-Songwriterin), Marathonmann (Post-Hardcore), Terror (Hardcore, Metal), Robosonic (Elektro).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare