STL baut jetzt stadtweit neun Glaswartehäuschen

Neun neue Glaswartehallen baut der STL jetzt im Stadtgebiet – hier die Baustelle vor Erco an der Heedfelder Straße.

LÜDENSCHEID - Gleich an neun Stellen in Lüdenscheid sollen möglichst schon in den kommenden Tagen und Wochen neue Buswartehäuschen entstehen – wenn das Wetter es weiterhin zulässt. Das erklärte gestern Heino Lange, stellvertretender Leiter des Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetriebs STL. Die schon 2010 von der Stadt beauftragten Arbeiten habe der STL in den letzten Wochen wegen des hart gefrorenen Bodens nicht weiterführen können, sagte Lange. Inzwischen seien aber überall die neuen Fundamente gelegt, auch die Gerüste für die neuen Glashallen stehen bereits.

Die Standorte für die modernen Wartehallen liegen an der Heedfelder Straße vor Erco, In der Dönne, in Piepersloh (hinter dem Kreisverkehr), Am Ziegenkopf, an der Volmestraße in Höhe der Firma Flühs, an der Werdohler Landstraße, an der Brunscheider Straße (Abzweig Dreversiepen) sowie am Freisenberg auf beiden Seiten vor den Behindertenwerkstätten.

Die neuen Glas-Häuschen ersetzen laut einem Austauschprogramm des STL die alten Blechhallen, von denen es inzwischen nur noch wenige im Stadtgebiet gibt. Von ihrer Bauart her entsprechen sie denen am Kreishaus.

Weitere neue Wartehäuschen gibt es inzwischen am Sauerfeld, wo zum einen auf der Bankenseite die Sparkasse den Wartebereich vor ihrem Gebäude auf eigene Kosten überdacht hat. Die Volksbank will nebenan den MVG-Fahrgästen ihrerseits in Kürze einen Wetterschutz bieten. Und auf der gegenüber liegenden Straßenseite vor dem Brighouse-Park sind für den Busbahnhof ebenfalls neue, große und transparente Wartehallen entstanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare