Baustelle an Lüdenscheids Hauptverkehrsader

+
Wo sonst der Verkehr durch die Innenstadt fließt, dominierte am Wochenende gähnende Leere – aber auf der Baustelle herrschte reger Betrieb. –

LÜDENSCHEID – Eine der wichtigsten Verkehrsadern Lüdenscheids war am Wochenende gesperrt, aber ein Verkehrschaos blieb weitestgehend aus.

Wer am Sauerfeld bergab fuhr, drehte eben an ungewöhnlicher Stelle vor der Tunnelkreuzung, wo sonst die Linksabbieger ins Parkhaus im Forum fahren. Und auch auf der Altenaer Straße folgten die Autofahrer den Umleitungen – etwas anderes blieb ihnen auch nicht übrig. Währenddessen machten die Bauarbeiten gute Fortschritte, so dass der Zeitplan nicht in Gefahr war und der Verkehr heute mit großer Wahrscheinlichkeit wie gewohnt rollen kann.

Es gab aber noch etliche Leute, die nicht über die Tunnelsperrung Bescheid wussten und vergeblich nach ihrem Stadtbummel zum Sauerfeld gingen, um mit dem Bus nach Hause zu fahren. Gäste aus Werdohl und Halver, die schließlich an der Ersatzhaltestelle am Bahnhof angelangt waren, klagten darüber, dass es keine Hinweisschilder gegeben habe. MVG-Mitarbeiter, die am Nachmittag am Sauerfeld über die Umleitung informierten, berichteten aber, dass es entsprechende Hinweise gegeben habe. Alle Haltestellenschilder auf der Innenstadtseite seien am Freitagabend verhüllt worden und es seien Zettel mit Hinweisen auf die Ersatzhaltestelle am Bahnhof befestigt worden. Bis auf einen seien diese, ebenso wie die Hauben, in der Nacht zum Samstag von Unbekannten entfernt worden. –gör

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare