Baustelle in der Innenstadt: Beeinträchtigungen für  Autofahrer und Fußgänger

+
Baustelle auf dem Rathausplatz: Damit ein 10.000-Volt-Kabel bis runter zur Bahnhofstraße ausgetauscht werden kann, werden die Platten vorübergehend entfernt.

Lüdenscheid – Auf dem Rathausplatz wurden in dieser Woche Pflaster des chinesischen Granits entfernt.

Und das nicht, weil dieser kaputt ist und ausgetauscht werden muss – wie es in der Vergangenheit bereits der Fall war –, sondern weil Enervie Vernetzt dort eine Baustelle eingerichtet hat. Ausgetauscht wird ein 10.000-Volt-Kabel, das laut Pressesprecher Andreas Köster „erneuerungsbedürftig ist“. 

„Das Kabel hat das Ende seiner technischen Lebensdauer erreicht“, sagt er. Die Maßnahme soll rund zwei Monate dauern und voraussichtlich Ende November abgeschlossen sein. Die Baustelle beginnt auf dem Rathausplatz auf Höhe der Nummer 25 und wird sich über die Martin-Niemöller-Straße bis zur Bahnhofstraße erstrecken. 

In dieser Zeit müssen Autofahrer und Fußgänger mit Behinderungen rechnen, sagt Köster. Sperrungen werde es wegen der Maßnahme aber nicht geben. „Die Beeinträchtigungen bleiben überschaubar“, sagt Köster. 

Stellenweise könnte es für Autofahrer aber eng werden – vor allem im Zufahrtsbereich Rathaus und Post – und Fußgänger müssten teilweise auf die andere Gehwegseite umgeleitet werden. 

Die Stromversorgung werde über die Dauer des Kabelaustauschs aufrechterhalten. „Wir stellen die Versorgung über andere Kabel sicher und schließen das neue am Ende wieder an“, erklärt Köster.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare