Baustelle auf Halverstraße: Warten auf Prüfstatiker

Die Halverstraße bleibt in der Höhe der evangelischen Kirche in Brügge zunächst noch ein Nadelöhr.

BRÜGGE ▪ Die Halverstraße bleibt voraussichtlich auch in den nächsten Wochen in Höhe der evangelischen Kirche ein Nadelöhr. „Zurzeit warten wir auf den Bericht eines externen Prüfstatikers. Der muss vorliegen, bevor wir mit der Hangsicherung beginnen können“, sagte am Dienstag Michael Overmeyer vom Landesbetrieb „Straßen.NRW“. Der geplante Beginn der Sanierung in den Osterferien dürfte damit nicht zu halten sein. Wie berichtet, war die Stützmauer im November des vergangenen Jahres bei Ausbesserungsarbeiten ins Rutschen geraten. Seitdem ist der Bereich abgesperrt und nur noch eine Fahrspur nutzbar. Eine Ampel regelt den Verkehr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare