Baumaßnahmen: Sieben Millionen Euro verplant

LÜDENSCHEID ▪ Mehr als sieben   Millionen Euro investiert die Stadt Lüdenscheid in Baumaßnahmen, die für diesen Sommer geplant sind oder bereits begonnen haben.

Dabei entfallen die größten Brocken auf die energetische Sanierung der Schulen: Die Maßnahmen an der Grundschule Lösenbach schlagen mit 1,6 Millionen Euro zu Buche, in die Adolf-Kolping-Schule sollen 1,2 Millionen investiert werden.

Rund eine Million Euro ist für die Errichtung der Pausen- beziehungsweise Mehrzweckhalle an den Staberger-Gymnasien veranschlagt. Die Ausschreibung für dieses Großprojekt läuft noch. Für die Errichtung einer Trauerhalle auf dem Friedhof Loh sind 330 000 Euro eingeplant – Baubeginn ist voraussichtlich der 15. August.

Zudem stehen viele kleinere Maßnahmen auf der Liste – zum Beispiel die Erneuerung der Blitzschutzanlagen einiger Grundschulen (insgesamt 50 000 Euro) oder der Umbau der Atemschutzwerkstatt der Feuer- und Rettungswache (80 000 Euro). ▪ cwi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare