Bauchgefühl gegen pädagogische Aspekte

LÜDENSCHEID ▪ Möglichst 24 Kinder pro Klasse – so soll die Klassengröße an den Grundschulen aussehen. Doch das Anmeldverhalten der Eltern macht den Bemühungen von Verwaltung und Schulaufsicht einen Strich durch die Rechnung.

Denn es gibt nach den aktuellen Anmeldungen für das Grundschuljahr 2011/12 sieben Grundschulen, die überproportional viele I-Männchen verzeichnen, während andere nicht genügend Kinder vorweisen können, um eine oder zwei 24er-Klassen bilden zu können. So liegen an der Grundschule Brügge derzeit gerade einmal 16 Anmeldungen vor, an der Erwin-Welke-Schule aber 79 oder an der Knapper Schule 60.

Dieses Missverhältnis veranlasste am Mittwoch im Schulausschuss Schuldezernent Dr. Wolfgang Schröder dazu, an die Eltern zu appellieren, bei ihrer Schulwahl nicht nur ihrem Bauchgefühl zu folgen, sondern auch oder gerade pädagogische Gesichtspunkte zu berücksichtigen. „Natürlich ist es verständlich, dass Eltern nach Wohnortnähe, nach Gerüchten, wonach ein Lehrer an einer Schule besonders beliebt ist, entscheiden oder danach, dass dort schon Freunde oder Freundinnen ihrer Kinder sind. Aber es geht auch um möglichst gute Lernbedingungen, und die sind halt schlechter, wenn in einer Klasse 30 Kinder sind. Da sollten die Eltern auch ihrer Verantwortung nachkommen, an die pädagogischen Bedingungen zu denken und unter diesem Aspekt ihre Schulentscheidung noch einmal korrigieren.“

Laut Schulverwaltungsamtsleiter Reinhard Merkschien laufen zurzeit Bemühungen, zehn Eltern, die ihre Kinder an der Knapper Schule angemeldet haben, dazu zu bewegen, sie an der Westschule einzuschulen. Das würde der angepeilten Klassenstärke von 24 I-Männchen nahe kommen, denn am Knapp sind aktuell 60 Kinder angemeldet, während es an der Westschule gerade einmal 34 sind. Ähnliche Gespräche laufen am Standort Schöneck, wo 44 Anmeldungen nur 16 in Brügge gegenüberstehen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare