Auszeichnung für ZDF-Format

Bares für Rares: Detlev Kümmel feiert Fernsehpreis mit Experten und Händlern

+
Detlev Kümmel, Albert Maier und Fabian Kahl unmittelbar nach der Verleihung.

Lüdenscheid - Das Video, das Detlev Kümmel am Donnerstag auf seiner Facebook-Seite hochlud, zeigt drei überglückliche Männer, die ein Millionenpublikum aus dem ZDF-Format "Bares für Rares" kennen. Sie hatten auch allen Grund, glücklich zu sein. 

Auszeichnung für den Lüdenscheider Galeristen Detlev Kümmel: Als fester Bestandteil der Sendung „Bares für Rares“ freut sich Kümmel mit einem Team von rund 100 Mitarbeitern über den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Best Factual Entertainment“. 

Die weiteren Nominierten waren die Vox-Doku-Formate „First Dates – Ein Tisch für zwei“ und „Ich, einfach unvermittelbar?“. 2017 hatte „Bares für Rares“ bereits den Publikumspreis „Goldene Kamera“ gewonnen.

Altenpflegerin weiß nicht, welchen Schatz sie hat

In die ZDF-Sendung „Menschen 2018“ wurde der Lüdenscheider zudem mit einem emotionalen Fall aus Soest eingeladen.

Moderator Horst Lichter nahm den Preis entgegen. 

Den Fernsehpreis nahm Moderator Horst Lichter am Donnerstag in Düsseldorf stellvertretend für sein Team entgegen. Kümmel verfolgte mit den Experten Heide Rezepa-Zabel, Albert Maier und Händler Fabian Kahl im Kölner Redaktion von Warner Bros. die Verleihung. Im Anschluss stieß das gesamte Team an. 

„Ich bin sehr stolz. Der Preis ist ein Kompliment für die Leistung des gesamten Teams“, sagt Detlev-Kümmel im Gespräch mit unserer Zeitung. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare