1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

„Bares für Rares“ (ZDF): TV-Show kommt aus dem Kloster

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jutta Rudewig

Kommentare

„Bares für Rares“ (ZDF) kommt bei seiner nächsten Abendausgabe am 21.07.2021 aus Schloss Johannisberg im Rheingau. Mit dabei: Experte Detlev Kümmel aus Lüdenscheid.

Lüdenscheid - Einen weiteren Ritterschlag modernerer Art gibt’s nun durch die Dreharbeiten zur Trödelshow „Bares für Rares“ (ZDF), die durchschnittlich gut drei Millionen Zuschauer vor den Bildschirm lockt. Horst Lichter begrüßt Raritätenbesitzer dieses Mal auf Schloss Johannisberg – die „Bares für Rares“-Abendausgabe wird am Mittwoch, 21. Juli, ab 20.15 Uhr im ZDF gesendet.

NameDetlev Kümmel
Geboren19. März 1968
GeburtsortLüdenscheid

„Bares für Rares“ (ZDF): Abendshow am 21.07.2021 kommt aus dem Kloster

Gedreht wurde das inzwischen schon 16. Primetime-Special der erfolgreichen Sendung „Bares für Rares“ (ZDF) unter den gegebenen Sicherheitsvorkehrungen, die dem aktuellen Umgang mit Corona entsprechen, wie es seitens des ZDF hieß. Die Aufzeichnungen der beiden letzten Abendshows fanden ohne Publikum oder Komparsen auf Schloss Drachenburg statt.

Verstärkung erhält Horst Lichter von sechs Händlern und fünf Experten, darunter wie jedes Mal der Galerist Detlev Kümmel aus Lüdenscheid. Begutachten werden die Experten wieder ganz besondere Schätze und solche, die es gern wären. Wie viel Glück und Pech dazwischen liegt, zeigte sich vor gut zwei Wochen, als Lüdenscheider ihre Schätze in die Phänomenta trugen. Dort bot Detlev Kümmel zu Ehren des Phänomenta-Geburtstages einen Schätztag im Phänorama an.

Ob prominenter oder unbekannter Verkäufer – gemeinsam mit den Händlern werden Kuriositäten begutachtet. Die Besitzer schöner Dinge versuchen, für ihre Raritäten den besten Preis zu erzielen. Und wer eine Händlerkarte bekommt und die beste Taktik bei Händlern an den Tag legt, für den gibt’s „Bares für Rares“.

Im April wurde zum ersten Mal in der Geschichte von „Bares für Rares“ (ZDF) ein Kunstwerk für die Rekordsumme von 30.500 Euro verkauft. Die Expertise fertigte Detlev Kümmel an.

„Bares für Rares“ (ZDF): Detlev Kümmel aus Lüdenscheid als Experte

Bis zu drei Millionen Zuschauer fiebern bei der täglichen Ausgabe der Sendung im ZDF mit. Sie ist damit die erfolgreichste Daytime-Show des Senders. 92 Sendungen flimmerten bis Ende Mai diesen Jahren schon über die Mattscheiben. Die Abendausgaben von „Bares für Rares“ im Jahr 2020 hatten durchschnittlich fünf Millionen Zuschauer (Gesamtmarktanteil von 17 Prozent).

Experten bares für rares detlev kümmel johannisberg
Das Expertenteam schätzt „Bares für Rares“ diesmal auf Schloss Johannisberg. © Sascha Baumann

Auch prominente Verkäufer versuchen vor historischer Kulisse, ihre Raritäten meistbietend zu veräußern. In der Ausgabe am Mittwoch (21.07.2021) erzählt TV-Moderator Jörg Pilawa von seiner unbekannten Sammelleidenschaft und bietet ein Objekt aus seiner Sammlung zum Verkauf an. Außerdem verspricht in dieser Show ein Flohmarktfund für seine Besitzerin zu einer sehr großen Überraschung zu werden, heißt es seitens des ZDF.

Detlev Kümmel Schätztag Phänomenta
Zum Phänomenta-Geburtstag schätzte der Lüdenscheider Experte die Kuriositäten der Lüdenscheider. © Jakob Salzmann

Als Experten sind diesmal dabei: Dr. Heide Rezepa-Zabel, Albert Maier, Sven Deutschmanek, Detlev Kümmel und Colmar Schulte-Goltz. Als Händler mit an Bord sind Wolfgang Pauritsch, Susanne Steiger, Walter „Waldi“ Lehnertz, Fabian Kahl, Dr. Elisabeth „Lisa“ Nüdling und Daniel Meyer.

Die nächste Abendausgabe „Bares für Rares“ sendet das ZDF am Mittwoch, 25. August, um 20.15 Uhr. Dann bieten Jana Ina und Giovanni Zarrella ein Objekt an, das sie einst gemeinsam erworben, jedoch kaum genutzt haben.

Auch interessant

Kommentare