Mittwoch ab 20.15 Uhr

Bares für Rares (ZDF): TV-Star Detlev Kümmel schätzt auf Schloss Drachenburg bei Horst Lichter

Bei Bares für Rares (ZDF) empfängt Horst Lichter seine Gäste heute ab 20.15 Uhr zur Herbstausgabe der größten Trödel-Show in Deutschland. Verstärkung erhält er von sechs Händlern sowie vier Experten, darunter auch Antiquitätenexperte Detlev Kümmel aus Lüdenscheid.

Lüdenscheid - In der Sendung Bares für Rares (ZDF) mit Horst Lichter und Detlev Kümmel versuchen prominente Besitzer schöner und seltener Dinge, vor historischer Kulisse, die oft im Mittelpunkt der Abendshows steht, ihre Raritäten meistbietend zu verkaufen. In dieser Ausgabe möchte Sängerin Patricia Kelly ein Objekt veräußern, das sie erworben hat, als sie mit der Kelly-Family in Amsterdam lebte.

SendungBares für Rares
SenderZDF
Erstausstrahlung3. August 2013
ModeratorHorst Lichter

Bares für Rares 2020 (ZDF) mit Horst Lichter: Herbstausgabe mit Corona-Sicherheitsvorkehrungen produziert

Neben Horst Lichter und Detlev Kümmel sind bei der Herbstausgabe von Bares für Rares (ZDF) auch die Händlerinnen Susanne Steiger und Elisabeth „Lisa“ Nüdling sowie die Händler Walter „Waldi“ Lehnertz, Julian Schmitz-Avila, Fabian Kahl und Daniel Meyer mit dabei. Für die Expertisen sorgen Dr. Heide Rezepa-Zabel, Albert Maier und Sven Deutschmanek.

Die Herbst-Sendung Bares für Rares 2020 wurde unter Sicherheitsvorkehrungen produziert, die den Corona-Restriktionen entsprechen.* Die Raritätenbesitzer in der Abendausgabe der größten Trödelshow Deutschlands sind übersichtlich, gemäß der Corona-Schutzmaßnahmen findet die Begutachtung der Kuriositäten ohne Publikum vor Ort statt. „Man muss sich halt ein bisschen darum bemühen, den Abstand einzuhalten“, erläuterte der Antiquitätenhändler aus Lüdenscheid vor der ersten Abendshow im Juli. Aber das funktioniere im Team gut. Aber Expertisen mit Mundschutz, das ginge gar nicht: „Expertisen haben auch mit Glauben und Mimik zu tun.“

  • Ab 20.15 Uhr „Bares für Rares“ im ZDF
  • Detlev Kümmel aus Lüdenscheid Brügge bewertet Raritäten auf Abstand
  • Herbstausgabe der größten Trödelshow Deutschlands auf Schloss Drachenburg
  • Patricia Kelly als Stargast der Sendung

Bares für Rares 2020 (ZDF) mit Horst Lichter: Auch Herbstaufgabe darf auf Millionen von Zuschauern hoffen

Die vier Primetime-Ausgaben von Bares für Rares (ZDF) 2018 verfolgten durchschnittlich 5,11 Millionen Zuschauer, die vier Abendausgaben von Bares für Rares 2019 durchschnittlich 5,65 Millionen Zuschauer. Die Primetime-Ausgaben im laufenden Jahr 2020 hatten durchschnittlich 5,07 Millionen Zuschauer. Im laufenden Jahr 2020 – bis zum 15. April strahlte das ZDF 65 Sendungen aus - erreichte die Show mit Horst Lichter durchschnittlich 2,74 Millionen Zuschauer.

Sendestart der zunächst wöchentlich ausgestrahlten Show mit war am Sonntag 4. August 2013, um 13.15 Uhr. Mit Beginn der zweiten Staffel, am Montag, 14. Juli 2014, war die Sendung werktags zu sehen - damals für zunächst vier Wochen. Seit dem 28. Dezember 2015 ist das Format durchgängig werktäglich auf Sendung. Am Freitag, 15. Mai 2020, strahlte das ZDF die 1000. Folge der beliebten Show mit Horst Lichter aus.

Materialprüfung: Der Brügger Antiquitätenexperte Detlev Kümmel schätzt auf Schloss Drachenburg Wertvolles.

Bares für Rares 2020 (ZDF) mit Horst Lichter: Detlev Kümmel war mal beim Trödeltrupp

„Ich war früher auch mal Experte beim ,Trödeltrupp’“, erzählte Detlev Kümmel in einem Interview, „aber das war nichts für mich. Ich bin viel auf hochwertigen Messen unterwegs, und da kommen auch die Redakteure solcher Sendungen wie Bares für Rares hin. Da hat man mich gefragt, ob ich Lust hätte auf ein neues Sendungsformat. Aus dem ist dann zwar nichts geworden, aber ich war bei denen in der Schublade“, so der Mann aus Lüdenscheid.

Das war im Herbst 2015. Seitdem sitzt der Lüdenscheider als Experte in der Runde derer, die die Raritäten anderer bewerten. Aus seiner Prominenz erwuchsen die fast schon legendären „Schätztage“ in der Galerie an der Volmestraße – oftmals zusammen mit „Waldi“ Lehnertz.

Patricia Kelly und Horst Lichter mit Corona-konformem Abstand. Für Patricia Kelly gibt‘s mit ausgestrecktem Arm die Händlerkarte.

Bares für Rares 2020 (ZDF) mit Horst Lichter: 42 000 Euro für ein Brillantkreuz

Das bislang erfolgreichste Exponat bei Bares für Rares (ZDF) ist ein Brillantkreuz für 42.000 Euro, das in der Abendshow am 22. Mai 2019 an Händlerin Susanne Steiger verkauft wurde. Das zweitteuerste Exponat war ein Oldtimer der Marke Borgward, der in der zweiten Staffel für 35.000 Euro verkauft wurde. Und auf dem dritten Platz ist eine Goldmünze aus dem Jahr 1648, die Ferdinand den 3. und einen Doppeladler zeigt, und die 2016 für 25.000 Euro verkauft wurde.

Ein circa 5.000 Jahre altes Rollsiegel zum Versiegeln von Flaschen und Tongefäßen war das bislang älteste Exponat. Es wurde für 1.200 Euro verkauft. Ein kurioses und hochwertiges Objekt ist eine Buddha-Figur aus Meißen. Dieser Buddha wackelte mit Kopf und Händen und konnte sogar die Zunge ‘rausstrecken. Solch eine kuriose Figur gab es bei „Bares für Rares“ auch noch nicht und ist tatsächlich selten. Sie war eine Überraschung bei der Expertise, wurde dann mit letztlich 650 Euro nicht so hoch verkauft.

Für das Team ist die Sendezeit von Bares für Rares (ZDF) zur Primetime eine große Ehre. Zwölf Mal, so Detlev Kümmel, sei man bereits abends angetreten, an verschiedenen Wochentagen und im Quotenwettstreit mit großen Krimis. In der Ausgabe im Juli wollte der ehemalige Skirennfahrer Felix Neureuther ein kunstvolles Objekt verkaufen, in der August-Ausgabe kam Schlagerstar Vanessa Mai zusammen mit ihrer Schwiegermutter Christa Vogel, um ein Familienerbstück zu veräußern. Beide Ausgaben der Abendshows mit Horst Lichter wurden bereits im Juni auf Schloss Drachenburg aufgezeichnet. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Frank W. Hempel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare