5000 Euro Belohnung für Hinweise auf Einbrecher

LÜDENSCHEID ▪ In zwei Filialen der Firma „Extrawurst“ wurde am vergangenen Donnerstag eingebrochen – und zwar in die Verkaufsstände an den Obi-Märkten Lüdenscheid und Meinerzhagen. Dabei entstand ein Gesamtschaden von 6000 bis 8000 Euro.

Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, setzt „Extrawurst“ eine Belohnung von 5000 Euro aus. Dies teilte das Unternehmen am Montag mit.

In der Pressemitteilung heißt es, in der Nacht auf Freitag habe eine Bande von drei bis vier Personen den Doppeleinbruch durchgeführt. Die Täter haben sich demnach mit schwerem Gerät Zutritt verschafft und einen großen Schaden verursacht.

Nachdem diese die kompletten Verkaufsstände nach Bargeld durchsucht und einige Ware verladen hatten, zerstörten sie offenbar aus Wut darüber, dass kein Bargeld im Verkaufsstand war, die Registrierkassen und sprühten mit einem Feuerlöscher in denStänden herum. Dabei öffneten sie die Schränke und sprühten den Löschschaum in jede Ritze.

Kim Hagebaum von „Extrawurst“: „Wir finden es bedauerlich, dass Einbrecher die durch den Einbruch schon einen hohen Schaden verursachen, dann noch mutwillig eine solche Sauerei verursachen. Zumal wir niemals Geld oder andere Wertsachen im Verkaufsstand liegen lassen. Unser Team konnte nach stundenlanger Reinigung den Verkauf am Freitag erst um etwa 11 Uhr wieder beginnen.“

Sachdienliche Hinweise erbittet „Extrawurst“ an die Telefonnummer 0 23 51 / 96 29 93 oder an die Polizei.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare