Weihnachtliches, Waffeln und Wundermischung

Vorfreude ist die schönste Freude. Das gilt für die Weihnachtszeit wie für das Wintereisvergnügen.

LÜDENSCHEID ▪ Noch wollen die Lüdenscheider ihr Eis am liebsten im Becher oder „auf die Faust“, aber bald ist wieder die perfekte Fläche Favorit, auf der Eisläufer ihr Gleichgewicht suchen. Als Vorbote des Weihnachtsmarktes wird am 10. November die Eisbahn auf dem Rathausplatz eröffnet (bleibt bis zum 11. Januar).

Am 10. Dezember zeigen die „Roosters“ ab 17.30 Uhr, wie’s richtig glatt läuft auf dem Eis, Autogrammstunde ab 18 Uhr. Zwischen dem 26. November und 24. Dezember hat die Budenstadt auf dem Sternplatz geöffnet – samt großer „Bratwurstpyramide“. Zur Eröffnung spielt die Peter-Weisheit-Band, zum Ausklang am 23. Dezember die Südwestfälische Bigband.

Die bewährte „gute Mischung“ des Budenangebots wird wieder durch Handwerkervorführungen sowie ein abwechslungsreiches Programm im Weihnachtshaus abgerundet. In Kürze werden die letzten Verträge unterschrieben, heißt es bei der organisierenden LSM (Lüdenscheider Stadtmarketing), aber einige Anbieter stehen fest: Vom Johannes-Busch-Haus gibt’s Waffeln und warme Getränke (1. Dezember), die Altstädter laden zum Nikolaustreff ein, die „Renegades“ zeigen Line Dance (8. Dezember), Benefiz-Haarschnitte gibt’s von Bubert und Riepegerste (9. Dezember), von der Stadt einen Souvenirverkauf (15. Dezember).

Am verkaufsoffenen Sonntag (2. Dezember, 13 bis 18 Uhr), unterhält ein Kinderkonzert unter dem Motto „Auf die Plätzchen, fertig, los“ sowie das Mitmachkindertheater auf dem Rathausplatz (Weihnachtszelt) mit der „Weihnachtswundermischung“ samt Bastelangebot für die Kleinsten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare