An Unterführung im MK

Lkw-Fahrer verlässt sich blind aufs Navi - und steckt fest

Einsatz in Lüdenscheid-Ahelle.
+
Einsatz in Lüdenscheid-Ahelle.

Das passt, dachte sich ein Lkw-Fahrer und steuerte sein Gespann in die Bahnunterführung in Lüdenscheid. Dann ging es weder vor noch zurück. Eine echte Herausforderung für das Bergungsunternehmen.

Update vom 7. September, 14.44 Uhr: Auf Nachfrage machte die Polizei noch weitere Angaben zu dem unglücklichen Vorfall an einer Eisenbahn-Unterführung in Lüdenscheid-Ahelle. Demnach entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von 7.000 Euro - 2.000 Euro für den beschädigten Container, der beim Festfahren zerbeult wurde und etwa 5.000 Euro für den beschädigten Rundbogen unterhalb des Viadukts. Dabei handelt es sich um Schätzungen der Polizei.

Woher die Fahrt begann und mit welchem Ziel der Fahrer startete, ist nicht bekannt. Wohl aber, warum er mit dem Sattelschlepper gerade auf der Mintenbecker Straße unterwegs war, die jetzt nicht die klassische Durchgangsstraße für den Schwerverkehr ist. Der Fahrer - ein 35-jähriger Mann aus Rumänien - gab gegenüber der Polizei an, dass er sich blind auf sein Navigationsgerät verlassen habe. Es gab leider nicht die maximal mögliche Durchfahrtshöhe an.

Erstmeldung 6. September, 16.30 Uhr: Lüdenscheid - Wie die Polizei mitteilte, hatte sich am Montagmorgen gegen 8.15 Uhr ein Holztransporter in der Mintenbecker Straße in Lüdenscheid-Ahelle festgefahren. Der Fahrer hatte die Höhe seines Containers unterschätzt, als er durch das Bahnviadukt fahren wollte. Plötzlich steckte er fest.

Es ging weder vor noch zurück. Der Lkw-Fahrer rief die Polizei. Die wiederum kontaktierte die Deutsche Bahn AG, zuständig für die Bahnstrecke Lüdenscheid-Köln (RB 25), an der das Bahnviadukt liegt.

Lüdenscheid: Lkw fährt sich unter Bahnunterführung fest

Ein Mitarbeiter der Bahn überprüfte die Unterführung und, ob ein Herausziehen möglich ist, ohne das Bauwerk zu beschädigen. Er gab schließlich grünes Licht. Ein beauftragtes Bergungsunternehmen war bis gegen 13 Uhr damit beschäftigt, den Sattelschlepper zu befreien. Das gelang.

Die Straße in Lüdenscheid-Ahelle war wieder frei, der Lkw wurde bei der Havarie allerdings leicht beschädigt.

Verkehrschaos vorprogrammiert: Ein Tunnel im MK wird jetzt voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare