Eröffnung mit Hindernissen

Bahnstrecke Meinerzhagen - Lüdenscheid neu eröffnet

+
Vor dem Start des Sonderzuges durchschnitten (v. lks.) Jan Nesselrath, Bürgermeister in Meinerzhagen, Guido Göldner, DB Netz-AG, Heiko Sedlaczek, Nahverkehr Rheinland, Thomas Gemke, Landrat Märkischer Kreis und stellv. Verbandsvorsteher Nahverkehr Westfalen-Lippe sowie Dieter Dzewas, Bürgermeister in Lüdenscheid, symbolisch das Absperrband.

Meinerzhagen/Lüdenscheid - Wenn alles weiter so zupackend verläuft wie bei der Premiere am Samstag, dann muss die Reaktivierung der Bahnstrecke Meinerzhagen - Lüdenscheid ein Erfolg werden.

Ein unter Schneelast umgestürzter Baum blockierte während der Rückfahrt des Sonderzuges vom Festakt in Brügge kurz vor Meinerzhagen das Gleis. Das Team aus der Regionalbahn 25 drückte das Geäst mit vereinten Kräften zur Seite, so dass Lokführer Udo Stark mit dem 81 Meter langen Alstom Lint 81 im Schritttempo passieren konnte.

Die Eröffnung mit Gästen von Deutscher Bahn (DB), Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL), Nahverkehr Rheinland (NVR) und aus der Politik fand unter Regie von Bürgermeister Jan Nesselrath am Samstagvormittag auf dem Bahnhof Meinerzhagen statt. Zu den Teilnehmern zählten auch 50 Leser der Meinerzhagener Zeitung, die sich erfolgreich um ein Freiticket für die Sonderfahrt beworben hatten.

Die erste Personenzugfahrt nach drei Jahrzehnten durch das tief verschneite Volmetal begeisterte das Premierenpublikum. Im Gerätehaus des Löschzugs Brügge gab es neben einem Imbiss das von Matthias Bongard moderierte Gespräch zum Lückenschluss im Bahnnetz. Teilnehmer waren Landrat Thomas Gemke, zugleich stellv. Verbandsvorsteher im NWL, der Lüdenscheider Bürgermeister Dieter Dzewas, NVR-Geschäftsführer Heiko Sedlaczek und Guido Göldner, bei der DB Netz AG Leiter Regionalnetze im Regionalbereich West.

Der Sonderfahrt zur Eröffnung der Bahnstrecke folgt am heutigen Sonntag der planmäßige Fahrbetrieb. Täglich sind dann im Zweistundentakt Züge von Lüdenscheid nach Köln und zurück unterwegs. In Brügge können Anschlüsse Richtung Hagen und Dortmund erreicht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare