Bäumefällen für Villa-Hueck-Anbau

LÜDENSCHEID - Für den geplanten dreigeschossigen Anbau an die Villa Hueck an der Humboldtstraße müssten neun stattliche Bäume am Gebäude fallen. „Das Gebiet wird seinen Charakter verändern, zumal im Park neue Bäume gepflanzt würden“, erklärte am Mittwoch im Planungsausschuss Hans-Jürgen Badziura, der im Rathaus den Fachdienst für Umweltschutz und Freiraum leitet.

Die seit 2009 leer stehende Villa mit ihrem 6.000 Quadratmeter großen Park soll bekanntlich als Domizil der Lüdenscheider Service-Clubs und Treffpunkt für Wirtschaft, Politik und Kultur neu eröffnet werden. Die Stellplätze sollen auf dem Bunkerdach gebaut werden, das am Spielplatz zur Kerksigstraße hin liegt.

Dass der Um- und Anbau inzwischen auch mit der oberen Denkmalbehörde abgestimmt wurde und die Gespräche mit den Investoren laut Stadtverwaltung positiv verliefen, begrüßte der Ausschussvorsitzende Stefan Pietzner (CDU) ausdrücklich: „Ich hoffe, dass dieses Projekt schnell umgesetzt wird – so hätten wir einen Leerstand in Innenstadtnähe auf hervorragende Weise beseitigt!“- hgm

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare