Gefahr durch Fichten: Straße im MK wird gesperrt

+
Bäume müssen an der Oedenthaler Straße gefällt werden.

Lüdenscheid - Der Wald entlang der Oedenthaler Straße leidet unter Trockenheit und dem Befall durch Borkenkäfer. Um die Verkehrssicherheit weiter gewährleisten zu können, müssen einige Bäume gefällt werden, teilt die Stadt mit.

Aus diesem Grund wird die Straße kurzfristig bis Freitag jeweils von 6 bis 17 Uhr komplett gesperrt. Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW will zwei sogenannte Holzvollernter einsetzen.

Dabei handelt es sich um Maschinen von der Größe eines Traktors, mit denen sich Bäume fixieren, fällen, von Ästen befreien und transportieren lassen.

Durch den gleichzeitigen Einsatz zweier solcher Fahrzeuge und die Vollsperrung der Oedenthaler Straße lasse sich die „Eingriffszeit insgesamt deutlich reduzieren“, erklärt der Landesbetrieb.

Die Baumfäll-Arbeiten konzentrieren sich auf drei Teilbereiche des Waldes, die nacheinander abgesperrt werden. Anwohner dürfen die Absperrungen in beiden Richtungen passieren.

Nach 17 Uhr ist die Oedenthaler Straße wieder komplett für den Verkehr freigegeben. Am Freitag könnten die Arbeiten eventuell schon früher abgeschlossen sein, teilt Wald und Holz NRW mit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare