Auf der B 54 bei Brügge wird’s eng

LÜDENSCHEID – Die Regionalniederlassung Südwestfalen des Landesbetriebes Straßenbau NRW führt auf der B 54 (Volmestraße) zwischen Brügge und Oberbrügge laut einer Pressemitteilung von gestern eine Fahrbahnerneuerung durch. Im Bereich zwischen Oberbrügge und der Bahnbrücke wird auf einer Länge von rund 1000 Metern die Fahrbahndecke erneuert. Hierzu wird die vorhandene Deckschicht abgefräst und durch zwölf Zentimeter starken Neueinbau ersetzt. Zusätzlich werden hier vorab in den vorhandenen Pflasterflächen Absackungen beseitigt, die Fahrbahnrinnen erneuert, Bordsteine gesetzt sowie Bankette und Straßenabläufe erneuert.

Diese Vorarbeiten erfolgen in mehreren kleineren Bauabschnitten unter jeweils halbseitiger ampelgesteuerter Verkehrsführung. Der Deckenbau, so heißt es, könne wegen der geringen zur Verfügung stehenden Fahrbahnbreite ausschließlich unter tageweiser Vollsperrung der Fahrbahn erfolgen und werde innerhalb der Osterferien durchgeführt. Hierzu sei eine Umleitung zwischen Kierspe und Lüdenscheid über die L 528 und die B 229 weiträumig ausgeschildert. Der rund 900 Meter lange Bereich zwischen Bahnbrücke und dem Bauende am Bahnhof Brügge wird in mehrere Bauabschnitte unterteilt, hier wird der Verkehr in den einzelnen Baufeldern halbseitig geführt. In diesem Bereich erfolgt ein Vollausbau der Fahrbahn, wobei die alte Fahrbahn bis auf das Planum aufgenommen und durch einen der Verkehrsbelastung angepassten, insgesamt 70 Zentimeter starken Neueinbau ersetzt wird. Zusätzlich wird im Bereich Oberbrügge in Höhe der Einmündung der Poststraße auf einer Länge von rund 70 Metern ein Entwässerungsmissstand beseitigt.

Die Regionalniederlassung Südwestfalen investiert in die Sanierung dieser Bereiche der B 54 rund 1,2 Millionen Euro. Die Bauzeit wird von den Verantwortlichen auf rund drei Monate veranschlagt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare