Awo: Schulungen auch für Ehrenamtliche

Weiter- und Fortbildung steht für die neue Leiterin der Awo-Familienbildungsstätte ganz oben auf der Liste der Aufgaben.

LÜDENSCHEID ▪ Manuela Lex freut sich auf ihre Aufgabe als neue Leiterin der Awo-Familienbildungsstätte. Am 1. Oktober geht‘s los und sie erbt von Karin Löhr, die, wie berichtet, in den Ruhestand geht, ein großes Aufgabenspektrum.

Da ist auf der einen Seite die Erstellung des Kursprogramms. Die 44-Jährige hat schon selbst im Eltern-Kind-Bereich gearbeitet und als studierte Chemikerin in Kindergärten und Familienzentren in der naturwissenschaftlichen Förderung gearbeitet. „Das muss ich jetzt leider schweren Herzens aufgeben, hoffe aber, eine Nachfolgerin zu finden“, sagt die 44-Jährige. Bekannt ist sie auch als Betreuerin bei der Stadtranderholung, wo sie in diesem Jahr an der Albert-Schweitzer-Hauptschule aktiv war. Die gebürtige Hessin nahm vor gut zehn Jahres selbst mit einer ihrer beiden Töchter an einem Mutter-Kind-Kurs teil und stieg schließlich selbst bei der Awo ein. Mittlerweile macht ihre ältere Tochter selbst bei der Awo-Stadtranderholung mit und gibt in einem Handy-Kurs ihr Wissen an Senioren weiter.

Manuela Lex sieht die künftigen Schwerpunkte der Awo-Familienbildungsstätte zudem in der Weiterbildung für pädagogische Kräfte und der Fortbildung für Kursleitungen.

Ein weiterer Bereich ist die Schulung von ehrenamtlichen Kräften. Im neuen Programm wird das zum Ausdruck kommen: „Ehrenamtliche Kräfte wollen geschult werden, um qualitativ gute Arbeit zu leisten.“ Eine Sparte ist der Gastro-Bereich, in dem eine Schulung angeboten wird. Eine Erweiterung der Integrationskurse steht ebenfalls auf ihrem Plan, wobei auch Paare mit unterschiedlicher Nationalität angesprochen sind. „Damit wollen wir auch die Zweisprachigkeit als Wert unterstreichen.“

Manuela Lex selbst lernt auch eifrig weiter. Zurzeit schreibt sie ihre Master-Arbeit im Aufbau-Studiengang Erwachsenenpädagogik.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare