Awo-Ferienspaß-Finale: 190 Kinder ziehen durch die Stadt

+
Bevor es am Freitag für die Aufführungen der Gruppen ins Bürgerforum ging, waren sie  durch die Stadt gezogen. Mit lauten Rufen feierten die Kinder und Betreuer das Finale des Awo-Ferienspaßes.

Lüdenscheid - „Eins, zwei, drei, vier – von der Awo kommen wir!“ Überhören konnte man die rund 190 Kinder und Betreuer des Ferienspaßes Freitagmittag nicht. Sie feierten ihr großes Finale im Rathaus.

Nacheinander waren sie in großen Gruppen auf dem Rathausplatz eingetrudelt. Dort trafen sie sich nach zwei aktionsreichen Wochen zum großen Finale; für die Präsentation ihrer eingeübten Vorführungen wichen sie allerdings hitzebedingt ins Bürgerforum aus. 

An drei Standorten, der Familienbildungsstätte am Christine-Schnur-Weg, der Hauptschule Stadtpark und der Theodor-Heuss-Realschule (THR), erlebten die Kinder unter dem Motto „Auf in die Ferien, fertig, los!“ zwei abwechslungsreiche Wochen. 

Awo-Ferienspaß 2018 mit großem Finale

Diese nutzten sie auch, um sich auf den großen Finaltag am Freitag vorzubereiten: Im Bürgerforum des Rathauses zeigten die Kinder des Standorts Christine-Schnur-Weg einen farbenfrohen Tüchertanz, und die Kinder vom Standort THR brachten sich aktiv und amüsant in die Erzähl-Geschichte „Unser erstes Baumhaus“ ihrer Betreuer ein. 

Gleich zweimal traten die Kinder vom Standort Stadtpark auf: Nachdem sie gemeinsam ein von ihnen selbst geschriebenes Lied gesungen hatten, präsentierte eine Gruppe noch schwungvoll ihre Tanzkünste beim „Tanz ohne Titel“. 

"Euch allen gilt großer Dank"

Das Engagement der Kinder und insbesondere der Betreuer lobte Bürgermeister Dieter Dzewas: „Euch allen gilt unser großer Dank für diese tollen Aktionen.“ Langeweile sollte bei den Kindern nach zwei ereignisreichen Wochen aber nicht einkehren: „Bei dem tollen Wetter kann man die Sommerferien auch super Zuhause verbringen“, sagte Dzewas. 

Und gute Nachrichten fürs nächste Jahr hatte er auch gleich parat: Die ersten Betreuer für den nächsten Ferienspaß hätten sich bereits gemeldet. 

Zuletzt gab es noch eine Runde Eis für alle Kinder und Betreuer – nach den Vorführungen hatten sie sich das auch redlich verdient.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare