Awo-Ferienspaß beginnt: Zirkuswelt im Mittelpunkt

Tanzen gehört auch zum Awo-Zirkus-Projekt.

LÜDENSCHEID ▪ Für 170 Mädchen und Jungen hat der Start in die Ferien am Montag mit einem spaßigen und abwechslungsreichen Programm begonnen. Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) macht’s einmal mehr möglich.

Unter dem Motto „Hokuspokus, der Zirkus kommt“ begann an drei Standorten die traditionelle Awo-Stadtranderholung, inzwischen gängiger der Awo-Ferienspaß. In den nächsten zwei Wochen werden die Kinder in der Hauptschule Stadtpark, der Theodor-Heuss-Realschule und der Albert-Schweitzer Hauptschule von 45 Betreuerinnen und Betreuern für ihre erste Zirkusvorführung vorbereitet. Schwerpunkte sind Jonglieren, Tanzen, Akrobatik, Clowns, Zauberer und Pantomime. Während sich die Kinder morgens mit den Vorbereitungen für die Abschlussveranstaltungen am 19. Juli beschäftigen, bleibt nachmittags Zeit für Bewegungsspiele draußen und kreative Aktivitäten. Am Donnerstag steht zudem ein Ausflug zum Kettler Hof nach Haltern auf dem Programm. Höhepunkt ist einmal mehr der Umzug durch die Stadt zum Ende des Ferienspaßes am 20. Juli. Am Standort Albert-Schweitzer- Hauptschule sind kurzfristig zwei Plätze frei geworden. Kurzentschlossene können sich unter 02 35 1/ 31 39 bei Karin Löhr melden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare