Awo-Ferienspaß: Außer Schnee alles dabei

+
Puuuh, war das heiß, aber auch schön. - Foto: Messy

Lüdenscheid - Der Awo-Ferienspaß 2014 ist am Freitagmittag bei brütender Hitze auf dem Rathausplatz zu Ende gegangen. Die 170 Kinder und 45 Helfer gaben noch einmal alles. „Wir haben außer Schnee in den zwei Wochen alles gehabt. Das passte ja zum Thema Feuer, Wasser, Luft und Erde“, sagte Karin Löhr von der Awo.

Ihr besonderer Dank galt allen Helfern, die abends totmüde ins Bett gefallen seien und den beiden Standortleiterinnen Bettina Berth und Sandra Bock. Die stellvertretende Bürgermeisterin Tanja Tschöke gratulierte den Kindern zu ihrem ganz besonderen Abschluss mitten in der Stadt.

Die Mädchen und Jungen zeigten zum Abschluss mit einigen kleinen beeindruckenden Vorführungen ihren Eltern und Verwandten, was sie in den zwei Wochen gelernt hatten. Dazu gehörten ein kleines Theaterstück, aber auch Gesangseinlagen und Tänze, die sie sich selbst ausgedacht hatten.

Der Umzug durch die Stadt ist Pflicht. - Foto: Popovici

Nicht alles, was an der Hauptschule Stadtpark und an der Theodor-Heuss-Realschule gebastelt worden war, konnte natürlich gestern auf dem Rathausplatz präsentiert werden, hat bei den Kindern künftig Zuhause aber sicherlich einen festen Platz und erinnert an den gelungenen Awo-Ferienspaß 2014.

Und nicht zuletzt dürften in den beiden vergangenen Wochen auch einige neue Freundschaften entstanden sein, die vielleicht dauerhaft halten.

AWO Ferienspaß

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare