Tag der offenen Tür am 2. September

Die Autobahnmeisterei wird 50

+
Das Team der Autobahnmeisterei freut sich darauf, das 50-jährige Bestehen mit vielen Besuchern beim Tag der offenen Tür zu feiern.

Lüdenscheid - Die Autobahnmeisterei in Lüdenscheid wird 50 Jahre alt: Gefeiert wird das Jubiläum mit einem großen Tag der offenen Tür am Sonntag, 2. September, von 11 bis 18 Uhr.

Das Team will großen und kleinen Besuchern an diesem Tag ein abwechslungsreiches und spannendes Programm auf dem Betriebsgelände an der Werdohler Landstraße bieten. Dazu wurden einige Partner mit ins Boot geholt.

Unter anderem wird der Fuhrpark der Autobahnmeisterei vorgestellt. Mitglieder des Löschzugs Brüninghausen der Freiwilligen Feuerwehr werden die Bergung von Personen aus einem Unfallfahrzeug simulieren. Das THW will zeigen, wie mit einer Sauerstofflanze Betonstücke durchtrennt werden können. Die Verkehrswacht wird einen Kettcar-Parcours aufbauen sowie Seh- und Reaktionstests anbieten. Die Dekra stellt einen Überschlagsimulator zur Verfügung.

Info-Stände wird es von der Autobahnpolizei und vom Verein Soko Respekt geben. Die Projektgruppe Ausbau A 45 wird die geplanten Brückenneubauten und den sechsstreifigen Ausbau der Sauerlandlinie vorstellen. Michael Neumann wird Fragen dazu beantworten. Besonderer Höhepunkt wird ein Film mit Fotos von Bau und Einweihung der A 45 sein, den Friedrich-Wilhelm Schroeder aus Hagen-Dahl zur Verfügung gestellt hat.

Hinzu kommen weitere Spielangebote für Kinder jeden Alters sowie Stände mit Speisen und Getränken.

Für die Besucher des Tags der offenen Tür wird an diesem Sonntag der Parkplatz des benachbarten Hit-Marktes zur Verfügung stehen. Sollte es regnen, ist ein wettergeschütztes Fest in den Fahrzeughallen der Autobahnmeisterei möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare