Rosalies „flossis“ und Werke des Künstlers Tom Wesselmann

+
Nadja Schmidt und das Werk „Still life of the Blonde“.

Lüdenscheid - Sie hängen an Häuserfassaden der Großstädte, in Fluren von Kunstliebhabern und ab morgen auch in der Galerie Schmidt an der Altenaer Straße. Die „flossis“ der Künstlerin Rosalie sind nicht nur farbenfroh, sondern auch sehr beliebt. Sie sind Teil der Verkaufsausstellung, die Galerieinhaber Udo Schmidt und seine Familie ab morgen und bis zum 29. Juni präsentieren.

„Pop Art“ heißt die Ausstellung in dem lichtdurchfluteten Galeriegebäude. Angeboten werden Unikate sowie limitierte und handsignierte Sammlerstücke internationaler Pop-Art-Künstler. Ausgestellt und zum Verkauf angeboten werden unter anderem farbenfrohe Werke des 2004 verstorbenen amerikanischen Objektkünstlers Tom Wesselmann, des Graffiti-Künstlers Keith Haring, Bilder des britischen Pop-Art-Künstlers Allen Jones, Werke von Andy Warhol, Alex Katz, Mel Ramos, Roy Lichtenstein und Jim Dine. „Wir nehmen hier keinen Eintritt, weil wir die Menschen an die Kunst heranführen wollen“, so Galerieleiter Udo Schmidt, der diesmal auf eine Vernissage verzichtet. Jeder ist gern gesehen, die Galerie ist montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr sowie samstags in der Zeit von 10 bis 15 Uhr geöffnet. - rudi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare