Zeugin berichtet: Unfallflüchtige in Brügge abgeholt

LÜDENSCHEID - Nach dem Verkehrsunfall am Freitagabend an der Lösenbacher Landstraße sucht die Polizei weiter nach Zeugen. Nach der Aussage einer Frau sind die beiden gesuchten Männer in Richtung Brügge gelaufen.

„An der Volmestraße sollen sie in ein Auto gestiegen sein“, sagte Dietmar Boronowski auf Anfrage unserer Zeitung. Der Pressesprecher der Polizei erklärte, dass er nun auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung im Zusammenhang mit dem kuriosen Unfall hofft.

Bilder von der Unfallstelle

Unfallflucht in Lüdenscheid

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdenscheid (Tel.: 0 23 51 /9 09 90) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückblick: Gegen 23.15 Uhr hatte am Freitag eine 56-jährige Lüdenscheiderinihren Skoda-Kombi gewendet. Dabei übersah sie einen Mercedes. Bei dem Unfall wurden die beiden Frauen, die im Skoda saßen, verletzt. Kurios an der Sache: Die eigentlich Geschädigten flüchteten.

Inzwischen gibt es eine nähere Beschreibung der Flüchtigen: Die beiden Männer sollen mittleren Alters, zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß sein und kurze schwarze Haare haben. Am Freitagabend trugen beide helle Jogginghosen. Der 31-jährige Lüdenscheider, dessen Papiere im Wagen gefunden wurde, bezog laut Boronowski in einer Anhörung am Montag keine Stellung. - mc

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare