Ausgebüxt: Neun Pferde auf Herscheider Landstraße

Lüdenscheid - Eine komplette Pferdeherde sorgte am Samstagmorgen für Aufsehen zwischen Piepersloh und Bräuckenkreuz. Gegen 8 Uhr waren die neun Tiere von ihrer Koppel in Brenscheid ausgebüxt und liefen über den Sonneborn-Kreisel in Richtung Innenstadt.

Passanten gelang es, zwei Pferde an der Herscheider Landstraße abzufangen, zu beruhigen und festzuhalten. Die anderen sieben galoppierten weiter in Richtung Bräuckenkreuz bis sie in die Hardenbergstraße abbogen.

Dort liefen sie auf das Parkdeck eines Hochhauses, von wo aus sie nicht weiter konnten. Einmal zum Anhalten gezwungen, beruhigten sich die Pferde. In der Zwischenzeit wurde die Besitzerin des Pferdehofes informiert, die ihre Tiere vor Ort abholen konnte. Sie wollte zu dem Vorfall keinen Kommentar abgeben.

Die ausgebüxten Pferde beschäftigten drei Streifenwagenbesatzungen und einige Passanten, die halfen, die Tiere zu beruhigen beziehungsweise einzufangen. Die Polizei spricht von glücklichen Umständen, dass es keinerlei Schäden gab und Menschen und Tiere unverletzt blieben. Für die Beamten war der ungewöhnliche Einsatz um 9.15 Uhr beendet. - gör

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare