Ausbildungszertifikat für Edeka-Markt-Inhaber Joachim Liesenhoff

+
Joachim Liesenhoff, Inhaber des Edeka-Aktivmarktes am Buckesfeld, (2.v.l.) und sein Stellvertreter und Ausbilder Christian Frankowski (2.v.r.) freuen sich über das Ausbildungszertifikat, das ihnen Pia Hofmann und Roman Fröhlich von der Agentur für Arbeit überreichten.

Lüdenscheid - Zwölf Auszubildende in verschiedenen Ausbildungsberufen lernen zurzeit bei ihm und auch jene, die in der Schule möglicherweise nicht so überzeugt haben, erhalten bei ihm eine Chance.

Für dieses besondere Engagement im Bereich der Ausbildung wurde Joachim Liesenhoff, Inhaber des Edeka-Aktivmarktes am Buckesfeld, jetzt von der Agentur für Arbeit in Iserlohn ausgezeichnet.

Zu Gast waren aus diesem Grunde gestern Pia Hofmann, Bereichsleiterin der Agentur für Arbeit in Iserlohn, und Roman Fröhlich, Mitarbeiter des Arbeitgeberservices der Agentur und des Jobcenters Märkischer Kreis. Sie sprachen Liesenhoff nicht nur ihren Dank aus, sondern überreichten ihm auch das Zertifikat. „Und das bekommen im Märkischen Kreis nur eine Handvoll Ausbildungsbetriebe“, stellte Pia Hofmann die Besonderheit der Auszeichnung heraus.

Schließlich sei es nicht selbstverständlich, so Roman Fröhlich, dass von 35 Mitarbeitern zwölf Auszubildende sind. „Das ist schon eine hohe Quote.“ Und: Dass auch schwächere Schulabgänger von Joachim Liesenhoff angestellt und im Anschluss auch übernommen werden, sei nicht gerade üblich. „Die meisten von ihnen haben schon vor ihrer Ausbildung bei uns gearbeitet, so dass sie keine Unbekannten für uns waren“, erklärt der Markt-Inhaber. Zudem habe er die Erfahrung gemacht, dass gute Schulnoten längst nichts darüber aussagen, wie gut ein Auszubildender arbeitet.

Dass es in Zukunft schwieriger werden wird, gute Auszubildende zu bekommen, darin waren sich gestern alle einig. Dann werden nicht mehr die Arbeitgeber auswählen können, sondern vielmehr die Auszubildenden. Dann werde es entscheidend sein, gute Ausbildungsbedingungen zu bieten – „und dafür ist Joachim Liesenhoff ein gutes Beispiel.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare