Ausbildung bei der Volksbank Hellweg eG

Teamorientiert, praxisnah und mit guten Zukunftschancen

Rund 67 000 Kunden, 33 200 Mitglieder und 260 Mitarbeiter in 25 Filialen: Das ist die Volksbank Hellweg zusammengefasst in vier ihrer wesentlichsten Zahlen.

Die Volksbank Hellweg eG ist eine traditionsreiche Genossenschaftsbank in Westfalen, deren Wurzeln – als Vereinigung mehrerer heimischer Kreditinstitute – bis ins 19. Jahrhundert reichen. Sie sieht sich der Aufgabe verpflichtet, ihre Mitglieder und Kunden im Sinne des genossenschaftlichen Solidarprinzips zu fördern. Über das Bankgeschäft hinaus übernimmt sie nachhaltig Verantwortung für die heimische Region – unter anderem durch den hohen Anspruch, den sie auf ihre Ausbildung setzt – zehn neue Auszubildende werden für das kommende Jahr 2014 gesucht. Denn Teamgeist und Leistungsorientierung sind für die Volksbank Hellweg gelebte Selbstverständlichkeit. Der Erfolg des Unternehmens ist mit dem Erfolg des Einzelnen verbunden. Die Mitarbeiter identifizieren sich mit ihrer Bank. Veränderungsbereitschaft ist Ausdruck ihrer Flexibilität. Die Förderung der Mitarbeiter und ein fairer Umgang sorgen für eine stetige Weiterentwicklung von Fähigkeiten und Kompetenzen.

Voraussetzung, um Teil dieses Teams zu werden, sind eine abgeschlossene Schulausbildung (Fachoberschulreife mit guten Noten, Fachhochschul- beziehungsweise allgemeine Hochschulreife), ein offenes und freundliches Auftreten, Freude am Umgang mit Menschen, Leistungsfähigkeit und der Wille zum Erfolg, die Bereitschaft zur Weiterbildung und das Interesse an wirtschaftlichen Themen sowie an der Beratung und am Verkauf qualifizierter Finanzdienstleistungen. Die Bewerbungsverfahren erstrecken sich über den Zeitraum März bis August 2013. Die Bewerbung erfolgt über ein Online-Portal der Volksbank Hellweg.  Dort können direkt Eingaben vorgenommen werden. Hier besteht auch die Möglichkeit, Dokumente wie einen Lebenslauf oder Fotos der Bewerbung direkt hochzuladen. Um möglichst viele Bewerberinnen und Bewerber persönlich kennenzulernen, wird der größte Teil der Bewerber/innen an mehreren Terminen pro Jahr zu einem sogenannten „Erlebnistag“ eingeladen – dieser beinhaltet nicht nur das klassische Vorstellungsgespräch.

Ab August 2014 erhalten die erfolgreichen Bewerber eine qualifizierte, abwechslungsreiche, kundennahe und umfangreiche Ausbildung über zweieinhalb Jahre mit guten Zukunftschancen, in teamorientierter Arbeit an modernen Arbeitsplätzen. Zweieinhalb Jahre dauert die Ausbildung zum Bankkaufmann oder zur Bankkauffrau, in der man fast alle Abteilungen der Bank durchläuft und viele Kunden und Mitarbeiter kennenlernt. Neben klassischen Geschäftsfeldern, wie zum Beispiel dem Kredit- und Wertpapiergeschäft, zählen insbesondere der Kundenservice, die Kundenberatung sowie Aufgaben im bankinternen Bereich zum Tätigkeitsgebiet des Berufes. Unterstützung bekommt man von allen Mitarbeitern und konkreten Azubi-Ansprechpartnern in jeder Filiale oder Abteilung, die sich speziell um die Auszubildenden kümmern.

Praxis- und Theoriephasen wechseln sich ab, das heißt, nach einigen Wochen in der Bank folgen ungefähr sechs bis sieben Wochen Schulzeit am Hubertus-Schwartz-Berufskolleg in Soest. Da warten Fächer wie Bankbetriebslehre, Allgemeine Wirtschaftslehre und Rechnungswesen. Aber auch Deutsch, Englisch und Organisationslehre werden ein- oder zweistündig vermittelt. Auf dem Weg bis zur Abschlussprüfung gibt es insgesamt fünf solcher Schulblöcke, an deren Ende jeweils Klausuren geschrieben werden. Nach etwa einem Jahr legt man die Zwischenprüfung als Vorbereitung auf die Abschlussprüfung ab. Die Ausbildung bei der Volksbank Hellweg eG birgt viele weitere Vorteile: Das interne Schulungssystem der Volksbank, „HellwegFit“, bietet die Möglichkeit, über Schulungen von eigenen Mitarbeitern und externen Referenten grundlegende Themen vermittelt zu bekommen. Dieses Schulungssystem richtet sich jedoch nicht nur an die Auszubildenden, sondern wird auch von allen anderen Mitarbeitern weit über die Ausbildung hinaus genutzt. Auch nach der Ausbildung gibt es viele Möglichkeiten der Weiterbildung, ganz individuell, je nachdem, welche beruflichen Ziele man erreichen möchte.

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, die Arbeitszeit (39 Stunden pro Woche) im Rahmen der betriebseigenen Gleitzeit-Regel flexibel zu gestalten. Grundsätzlich gilt es natürlich, die Arbeitszeit an die Öffnungszeiten anzulehnen. Darüber hinaus stehen einem 30 Tage Urlaub zur Verfügung. Die Ausbildungsvergütung variiert je nach Lehrjahr zwischen 851 Euro im ersten und 979 Euro (brutto) im dritten Lehrjahr. Zusätzlich werden noch monatlich 40 Euro vermögenswirksame Leistungen gezahlt.

Zudem bietet die Volksbank auch in Zusammenarbeit mit der Berufsakademie für Bankwirtschaft in Hannover das dreijährige Duale Studium zum Bachelor of Arts (B. A.) mit einem optionalen IHK-Abschluss zum Bankkaufmann an, einer aufeinander abgestimmten Kombination von beruflicher Praxis und wissenschaftlichem Studium.

Ein duales Studium ist die perfekte Basis für zukunftsorientierte Berufsperspektiven: In einem systematischen Wechsel von Studienphasen (60 Wochen) an der Berufsakademie und Praxisphasen (96 Wochen) in der Bank erwerben die Studierenden alle berufsqualifizierenden Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten. Die Vermittlung und der Erwerb von Fachkenntnissen und Schlüsselkompetenzen erfolgt durch die inhaltliche Verzahnung der Lernorte Berufsakademie (Präsenzstudium), Bank (betriebliche Praxisphasen) und Selbststudium (eLearning-Bausteine), die sich wechselseitig ergänzen. Die Voraussetzungen für diesen Studiengang sind das Abitur oder die Fachhochschulreife, Einsatzbereitschaft, Lern- und Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit, gute Kenntnisse in Mathematik und Deutsch und das Interesse an bankbetrieblichen Fragestellungen. Die Studierenden lernen auf Basis wirtschaftswissenschaftlicher und bankbetrieblicher Fachkenntnisse in Verbindung mit wissenschaftlichen Methodenkenntnissen verantwortliches berufspraktisches Handeln. Durch die Weiterentwicklung ihrer Persönlichkeits- und Sozialkompetenzen werden die Studierenden auf die Übernahme anspruchsvoller Fach- und Führungsnachwuchsaufgaben vorbereitet.

Der Beginn eines solchen Studiums ist immer zum 1. August eines Jahres. Die Bewerbung nimmt die Volksbank auch online an.

Hier geht's zur Stellenanzeige zur Ausbildung der Volksbank Hellweg.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare