86 Prozent weniger Strom

+
Hausmeister Walter Geitz, Peter Vecerec von der städtischen Zentralen Gebäudewirtschaft und THR-Leiterin Christiane Langs-Blöink (v.l.) freuen sich über die neue Beleuchtung. - Fotos: Messy

Lüdenscheid - Knapp 170 000 Euro investiert die Stadt zurzeit in die Erneuerung der Innenbeleuchtung an der Theodor-Heuss-Realschule (THR). 30 Klassenräume werden mit 352 LED-Langfeldleuchten ausgerüstet. Hinzu kommen 70 Tafelleuchten, ebenfalls mit LED-Technik.

Peter Vecerek von der städtischen Zentralen Gebäudewirtschaft, der die Maßnahme an der THR betreut und organisiert, hebt besonders die damit verbundene Einsparung beim Stromverbrauch hervor: „Sie beträgt 86 Prozent.“ Hintergrund sind die 419 alten Anbau-Wannenleuchten mit Leuchtstoffröhren, die seit dem Bau der Schule 1980 Licht spendeten und jetzt abmontiert und entsorgt werden. „Durch die neue LED-Technik und durch die Tageslicht- und Präsenzsteuerung wird der Stromverbrauch von bisher 87 990 Kilowattstunden pro Jahr auf 12 387 Kilowattstunden reduziert“, rechnet Vecerec vor.

Hausmeister Walter Geitz, selbst gelernter Elektriker, dürfte, was die Elektrik betrifft, jetzt weniger Einsätze haben: „Im gesamten Schulgebäude habe ich im Schnitt pro Jahr 200 Röhren auswechseln müssen. Die LED-Technik steht ja für eine viel längere Laufzeit.“ Zehn Jahre sollen die LED-Leuchten in jedem Fall halten. Manche Schätzungen gehen sogar von bis zu 50 Jahren aus.

Die Systembeleuchtung in den einzelnen Klassen ist mit einem elektronischen Betriebsgerät digital zu dimmen. In den Leuchten integrierte Controller und Sensoren ermöglichen nach Angaben von Peter Vecerek eine Regelung nach Tageslicht sowie eine Anwesenheitserfassung. Ist niemand mehr im Raum, geht das Licht automatisch aus.

In den Herbstferien werden noch sieben Räume, die für die Naturwissenschaften genutzt werden, entsprechend umgerüstet. Die komplette Erneuerung wird zu 40 Prozent vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert.

Von Martin Messy

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare