Therapie mit Sabine Domogala

+
Sabine Domogala bietet eine Therapiestunde an.

LÜDENSCHEID - Am Sonntagabend, 16. Februar, beginnen die 35. Lüdenscheider Kleinkunsttage in der Garderobenhalle des Kulturhauses. Ab 19.30 Uhr ist dort Sascha Korf mit seinem Programm: „Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam“ zu Gast. In den folgenden Tagen werden ihm noch vier Kabarettisten folgen: Anna Piechotta, Michael Feindler, Frank Grischek und Sabine Domogala, die am Dienstag, 25. Februar (19.30 Uhr) auftritt. „Schwächen umarmen“ heißt das Programm der Kabarettistin.

Es gibt Motivationstrainer, Berater, Mentoren, Leute, die einfach helfen wollen – und es gibt Sabine Domogala. Wer sich ihr anvertraut, der kann was erleben, verspricht die Ankündigung. Neue Dimensionen der Therapieform will Sabine Domogala vorstellen. Bisher seien alle ihre Klienten, die noch können, hoch begeistert. An nur einem Abend lüftet diese Trainerin das Geheimnis für mehr Glück und Zufriedenheit – in ihrem Intensivkurs „Schwächen umarmen“. Der Fachwelt gäbe sie Rätsel auf, doch Sabine Domogala sei überzeugt von ihrem richtigsten Weg: „Wenn alle die Welt durch meine Augen sehen, ist auch mir geholfen.“

Domogala, geboren und aufgewachsen am Niederrhein, studierte an der Bonner Uni, und sorgte nach dem Abschluss mit großer Ausdauer beim Lokalradio für Irritation und Ratlosigkeit. Parallel dazu war sie Mitglied im Ensemble des Springmaus-Party-Theaters. Vor einigen Jahren hat sie sich in eine Fernsehredaktion zurückgezogen. Mit ihrem ersten Soloprogramm „Schwächen umarmen“ ist sie nun wieder auf den Bühnen unterwegs.

Die Lüsterklemme: Kleinkünstler schätzen diesen Preis.

Auch dieses Mal ist das Publikum wieder die Jury für den zu verleihenden Kleinkunstpreis, der unter den Kleinkünstlern einen hohen Stellenwert hat.

Der von der Sparkasse gestiftete Kleinkunstpreis ist mit einem Preisgeld von 1 500 Euro verbunden. Die Übergabe der Lüsterklemme als Trophäe, einer Urkunde und des Preisgeldes erfolgt immer im gleichen Jahr in der darauffolgenden Spielzeit bei einem erneuten Auftritt des Preisträgers im Kulturhaus. Für die Veranstaltung in Verbindung mit der Sparkasse Lüdenscheid gibt es noch Karten zum Preis von 15 Euro plus Vorverkaufsgebühr an der Theaterkasse des Kulturhauses und nach Vorrat noch an der Abendkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare