Auftakt nach Maß für Open-Air-Sommer

+
Tolle Stimmung herrscht zum Auftakt des Open-Air-Sommers auf dem Rathausplatz.

Lüdenscheid - Das Wetter hielt, die Menschen strömten auf den Rathausplatz, die Musiker sorgten für Stimmung – schon kurz nach Beginn des Konzertes war Veranstalter Jürgen Wigginghaus die Erleichterung anzumerken: Der diesjährige Open-Air-Sommer erlebte am Donnerstagabend einen Auftakt nach Maß.

Der Wechsel vom Rosengarten auf den Rathausplatz wird, so schien es zum Auftakt, vom Publikum anstandslos akzeptiert. Genaue Zahlen wagte Wigginghaus am Donnerstag noch nicht zu nennen, Aber weit mehr als Tausend Besucher werden es gewesen sein, schätzte er.

Mehr Bilder vom Open-Air-Sommer

Open Air Sommer auf dem Rathausplatz

Dazu kam, dass mit der „John Porno Band“ und ihren Gästen eine ganze Reihe von Musikern auf der Bühne stand, die ihre Fans in Lüdenscheid hat. Ihre abwechslungsreiche mit viel Spielfreude dargebotene Mischung mit Songs aus mehreren Jahrzehnten Rock- und Popgeschichte kam nicht nur bei den Tanzwilligen vor der Bühne gut an, sondern auch bei denjenigen, die sich ein wenig im Hintergrund hielten, um vielleicht mehr Gelegenheit für Gespräche zu haben.

Aber wer sich nur für letzteres entschied, verpasste eine Band, die gekonnt Titel von den Wings und Deep Purple über Elton John, Genesis und Marius Müller Westernhagen bis hin zu Sting und Ed Sheeran interpretierte und dabei gezielt die Stimmung aufbaute. War das erste Set mit „Here comes the sun“ von den Beatles oder „Diamonds“ von Rihanna noch eher ruhig gehalten, steigerten sich die Musiker ganz bewusst von Set zu Set in Tempo und Partytauglichkeit. Arthur Dulinski absolvierte bereits im ersten, ruhigen Teil einen Auftritt mit der Band und sang Justin Timberlakes „Mirrors“. Aber eigentlich gaben sich die „Allstars“ ab etwa der zweiten Konzerthälfte das Mikro in die Hand. Den Auftakt machten Olli Neumann und Sebs Bordthäuser. Es folgten erneut Arthur Dulinski, Tlako Mokgadi, Susanne Redding und Christian Teske. Damit reihte sich ein musikalischer Höhepunkt an den anderen. Von Lionel Richies „All night long“ über Tina Turners „Nutbush City Limits“ bis hin zu Westernhagens „Sexy“. Auch den Musikern machte dieser Auftritt sichtlich Spaß.

Mit drei Getränkewagen, Grillständen, Cocktailbar und einigen Reihen mit Tischen stimmte auch die „Infrastruktur“ für die Gäste. Mit im Boot war neben der rund 20-köpfigen Servicetruppe, die Wigginghaus aufgeboten hatte, das Team des „Kaffee Klatsch“.

Am kommenden Donnerstag geht der Open-Air-Sommer 2014 mit der Partyband Radspitz in die zweite Runde. - Von Bettina Görlitzer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare