Runderneuerung der naturwissenschaftlichen Räume

Vor dem Umbau der naturwissenschaftlichen Räume geht erst einmal der Abriss vonstatten.

Lüdenscheid - Es kracht und knallt in den naturwissenschaftlichen Räumen des Bergstadt-Gymnasiums (BGL), Wände fallen nach und nach zusammen, Steinsplitter fliegen durch die Gegend. Tische und Klappstühle sind aus ihren Halterungen gerissen.

Das alles ist keineswegs ein naturwissenschaftliches Experiment, sondern sind die Vorbereitungen für die Runderneuerung der Räume. Derzeit sind die Abrissarbeiten in vollem Gang. Die beiden Hörsäle werden komplett neu gestaltet. Statt der abgestuften Form werden mobile Arbeitstische installiert, an denen die Schüler selbst experimentieren können. Damit dafür mehr Platz ist, müssen Trennwände weichen, die Sammlungsräume werden enger. Das sogenannte „aufsteigende Gestühl“ wie es an Universitäten in den Hörsälen üblich ist gehört also am BGL bald der Vergangenheit an und damit auch der klassische Frontalunterricht.

In den laufenden Sommerferien wird der Umbau allerdings nicht abgeschlossen sein, sagt Gudrun Abendroth, die bei der städtischen Zentralen Gebäudewirtschaft (ZGW) für Planung und Organisation der aufwendigen Neugestaltung zuständig ist. „Nach den Herbstferien kann der Unterricht dort wieder fortgesetzt werden.“ Ausfallen werden die Stunden allerdings nicht. Für den Zeitraum der Umgestaltung weichen die BGLer in Räume an der jetzt leeren Albert-Schweitzer-Schule an der Kaiserallee aus, also in die fast direkte Nachbarschaft. „Das bot sich ja an“, sagt Abendroth.

Der Umbau ist mit Kosten in Höhe von 251 000 Euro veranschlagt. Das ist aber noch nicht alles. In den Herbstferien soll der Gymnastik- zu einem Probenraum umgebaut werden.

Zurzeit wird noch die Beleuchtung der Pausenhalle mit LED-Technik bestückt – Kostenpunkt: 55 000 Euro.

Von Martin Messy

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare