Aufregung um ausgefallene Ampel am Scholl-Gymnasium

+
Die Bedarfsampel vorm Scholl funktioniert wieder.

LÜDENSCHEID - Eine ausgefallene Ampel, ein Missverständnis im Schulsekretariat, ein aufgebrachter Vater – die Wogen schlugen kurzzeitig hoch. Aber seit Freitag funktioniert die Bedarfsampel am Fußgängerüberweg vorm Geschwister-Scholl-Gymnasium wieder.

Und künftig, das ist die Lehre aus dem kleinen Intermezzo, dürfte auch anderes besser funktionieren. Ein erboster Vater hatte sich in der LN-Redaktion gemeldet, weil ihm die Antwort „Das ist uns auch schon aufgefallen“ nicht genügte, nachdem er im Scholl-Gymnasium die defekte Ampel vor der Tür gemeldet hatte. Dort war man allerdings davon ausgegangen, wie eine Rücksprache bei Schulleiterin Antje Malycha ergab, dass solche Störungen automatisch gemeldet und folglich auch kurzfristig automatisch behoben würden.

Dem ist aber nicht so. Defekte Ampeln fallen zunächst in den Zuständigkeitsbereich des STL. Daher sei man dankbar, so STL-Mitarbeiterin Yvonne Schubert, wenn man auf Ampelausfälle hingewiesen werde. Auch die Stadtverwaltung, am Wochenende die Polizei, nehme diese Hinweise entgegen. Vom STL werde der Reparaturauftrag dann weitergegeben und in der Regel kurzfristig Abhilfe geschaffen. Ein Zusammenhang zwischen der Kälte und Ampelausfällen bestehe im übrigen nicht. - sum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare