Konzert am 3. Juni

Booster spielt bei Mercedes Jürgens im Olpendahl

+
Die Coverband Booster spielt nächsten Mittwoch im Olpendahl.

Lüdenscheid - Man darf in diesem Fall getrost von Tradition reden: Zum 20. Mal wird in der kommenden Woche am Abend vor dem Fronleichnamstag auf dem Betriebsgelände von Mercedes Jürgens im Olpendahl gefeiert. Und einmal mehr ist die Coverband Booster aus Mönchengladbach zu Gast.

Tausende sind in jedem Jahr zu Gast bei Mercedes. So soll es auch in diesem Jahr wieder sein. Am Mittwoch, 3. Juni, werden um 18 Uhr die Kassen geöffnet. Der Startschuss für das Konzert fällt um 19 Uhr mit einer bekanntermaßen kurzen Ansprache des Bürgermeisters. Die Gäste begrüßen wird auch der Mercedes-Geschäftsführer Franco Barletta.

Danach gehört die Bühne René Pütz und seinen Musikern. Die Erfolgsgeschichte der Band ist beeindruckend. Mit mehr als 2000 Konzerten gehören die Profis zu den erfahrensten der deutschen Musikszene. Für ihre eigenen Shows verkaufen sie mittlerweile mehr als 7000 Tickets. Auch in diesem Jahr wird auf dem Festplatz eine aktualisierte Show geboten. Der Reinerlös aus der Veranstaltung wird von Mercedes wie in jedem Jahr für einen sozialen Zweck gespendet.

Bewirtet werden die Gäste durch den Lüdenscheider Männerchor, der auf dem Platz Würstchen, Brezeln und Frikadellen an Mann und Frau bringt, die Getränkestände werden professionell bewirtschaftet.

Gespielt wird in mehreren Sets bis Mitternacht. Eintrittskarten sind im Vorverkauf erhältlich für fünf Euro im Ticketshop der Lüdenscheider Nachrichten an der Schillerstraße, bei Lotto Stieborsky am Buckesfeld und bei Mercedes Jürgens. An der Abendkasse zahlen die Booster-Fans sechs Euro Eintritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare