Beim „Sporteln am Sonntag“ sind Bewegungs-Muffel fehl am Platz

Sporteln am Sonntag: Attraktiver Spaß im Winter

+
„Sporteln am Sonntag“ ist gleich „Spaß für die ganze Familie“. Die Organisatoren freuen sich vor allem auch darüber, dass viele Väter mit ihrem Nachwuchs dieses Angebot nutzen.

Lüdenscheid - Hier stand der Spaß eindeutig an erster Stelle – Bewegungs-Muffel wollte am Sonntag keiner um sich haben. In den beiden Turnhallen der Grundschule Gevelndorf und Lösenbach tummelten sich so viele kleine und große Besucher, dass sich an den diversen Spiel- und Sportgeräten sogar Warteschlangen bildeten.

Und das zauberte den Veranstaltern – Kooperation von TuS Jahn, TuS Oberrahmede, Offene Ganztagsschule Lösenbach und Familienzentrum Gevelndorf – ein Lächeln ins Gesicht, denn ihr Engagement wurde wieder belohnt und zeigte zum wiederholten Mal: die Aktion „Sporteln am Sonntag“ ist für Familien nach wie vor attraktiv.

Der sportliche Sonntag findet nun bereits seit mehr als zehn Jahren statt. Viele Familien nutzen das wiederkehrende Angebot regelmäßig – mittlerweile kennt man sich. „Auch wir sehen die Kinder größer werden. Viele kamen früher im Maxi-Cosi zu uns“, bestätigt Organisator Dierk Gelhausen, dass unter den Teilnehmern der Veranstaltung durchaus treue Besucher sind.

Die Entscheidung, ein Bewegungsangebot in der dunklen Jahrezeit gezielt in den Lüdenscheider Stadtteilen anzubieten, habe sich bewährt, wie Gelhausen angesichts des Besucheransturms feststellte. Die freiwilligen Helfer der Sportvereine, der OGS und der Kita hatten in beiden Turnhallen Bewegungsstrecken aufgebaut, in dem sämtliche Sportgeräte der Turnhallen eingebaut worden waren. Balancieren, Schaukeln, Wippen, Springen, Krabbeln – wer zum Austoben kam, war beim „Sporteln am Sonntag“ genau richtig. - suse

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare