Arzt-Patienten-Seminar zum Thema Darmkrebs

+
Laden zum Arzt-Patienten-Seminar zum Thema Darmkrebs ein: (v.l.) Dr. Thorsten Kehe, Ralf Jurka von der AOK, Prof. Dr. Christopher Kelm und Dr. Günter Peters.

Lüdenscheid - Das Thema Darmkrebs einmal von einer ganz anderen Seite beleuchten und dabei aufzeigen, wie wichtig auch der psychische Aspekt ist – das hat sich das bevorstehende Arzt-Patientenseminar „Diagnose Darmkrebs und die Seele“ im Klinikum Lüdenscheid zum Ziel gesetzt.

Die Veranstaltung, die seit mehr als zehn Jahren zum Monat des Darmkrebses und in Kooperation mit der AOK stattfindet, bildet den Auftakt der Reihe „Gesundheit im Dialog“ und findet am Samstag, 7. März, von 10 bis 12 Uhr im Seminarzentrum des Klinikums (Haus 7) statt.

Wie schon in den vergangenen Jahren erwartet die Interessierten in den zwei Stunden ein umfangreiches Informationsangebot, erläuterte Prof. Dr. Christopher Kelm, Direktor der Klinik für Allgemein-, Visceral- und spezielle Visceralchirurgie: Nach einer Einführung ins Thema werden Referenten aus den verschiedenen Fachgebieten – von der Endoskopie über die Onkologie und Strahlentherapie bis hin zur Chirurgie – alle wissenswerten Neuheiten zum Thema und zu neuen Behandlungsmöglichkeiten vorstellen.

Gegen 11.10 Uhr folgt dann der Hauptvortrag, in dem sich Dr. Gerhard Hildenbrand, Leiter der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie am Klinikum, mit dem Krebs und seinen seelischen Auswirkungen beschäftigen wird. Denn so heißt es in der Einladung: „Wir wissen mittlerweile, dass die Seele, im weiteren Sinne eigentlich die Psyche, eine wesentlich stärkere Rolle in der Behandlung von Krebserkrankungen, insbesondere dem Darmkrebs spielt, als uns bewusst ist.“ Und das reiche von der Entstehung der Erkrankung über die Bewältigung der Diagnose bis hin zu möglichen Wechselwirkungen.

Einmal mehr im Boot sind auch dieses Mal die Schüler der Staberger Gymnasien, die sich im Vorfeld im Biologie-unterricht mit dem Thema Darmkrebs auseinander setzen. Im Rahmen des Arzt-Patienten-Seminares werden sie dann ebenfalls zu Wort kommen und ihre Sicht der Dinge darstellen. Abgerundet wird die Veranstaltung wie immer mit einem kleinen Imbiss.

Alle Interessierten sind zu der Veranstaltung eingeladen, die Teilnahme ist kostenlos. - kes   

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare