ARG: Probeunterricht und gelungener Basar

Der Basar an der Adolf-Reichwein-Gesamtschule bestach durch tolle Kränze und vielem mehr.

LÜDENSCHEID ▪ Ein volles Haus verzeichnete die Adolf-Reichwein-Gesamtschule am Samstag anlässlich ihres Probeunterrichtes für interessierte Eltern und Schüler der vierten Schuljahre der Grundschulen sowie für Schülerinnen und Schüler der Haupt-, Real- und Verbundschulen, die eventuell ihre Schullaufbahn in der gymnasialen Oberstufe fortsetzen wollen. 

Zahlreiche Viertklässler nutzten die Gelegenheit, in verschiedenen Fächern einen ersten Einblick in den Schulalltag zu bekommen. Besonders beliebt waren Kunst, Gesellschaftslehre und Musik. Für die kommende Oberstufe wurden in einem Fächerbasar Einblicke in das Schulleben vermittelt.

Während die Kinder die Schule kennen lernten, konnten sich die Eltern in der Cafeteria stärken oder an den zahlreichen Ständen bummeln, die die verschiedenen Klassen im Foyer aufgebaut hatten. Hier boten die Reichwein-Schüler internationale Spezialitäten, Weihnachtsdekorationen, Strickwaren, Schmuck und einen Flohmarkt.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Eröffnung des vom Förderverein organisierten Adventsbasars. Kaum waren die Unterrichtsstunden beendet, stürmten die Eltern die zahlreichen Kränze, Gestecke, Holzarbeiten und adventlichen Dekorationen. Wochen im Vorfeld hatten Ehrenamtliche gebastelt, geklebt und dekoriert: Seit den Herbstferien mit künstlichem Grün, in der letzten Woche mit fünf Kubikmetern frischer Tanne. „Wir haben sogar Eltern dabei, die sich eine Woche Urlaub nehmen, um den Adventsbasar vorzubereiten“, so Bernhard Müller, Vorsitzender des Fördervereins. Ein riesiger Adventskranz, sehr aufwendig dekoriert, fand bei einer amerikanischen Versteigerung einen neuen Besitzer. Der Erlös aus dem Adventsbasar fließt in die Kasse des Fördervereins. Von diesen Geldern konnte in den letzten Jahren unter anderem das Selbstlernzentrum ausgebaut, das Schulumfeld aufgewertet und der Konferenzraum neu gestaltet werden. „So gut besucht war der Probeunterricht selten“, freute sich Schulleiter Michael Lohr. Überall in den Gängen, in der Mensa und dem Pausenzentrum tummelten sich Eltern und Schüler.

Die Anmeldungen der Grundschüler werden am Dienstag, 5. Februar, von 14 bis 18.30 Uhr, am Mittwoch, 6. Februar, von 14 bis 17.30 Uhr, am Donnerstag, 7. Februar, und Freitag, 8. Februar, in der Zeit von 8.30 bis 12 Uhr entgegen genommen. Der Infoabend für Grundschuleltern findet am Montag, 11. Februar, um 19 Uhr statt.

Die Informationsveranstaltung für die gymnasiale Oberstufe findet am Montag, 14. Januar, um 19.30 Uhr in der Mensa statt. Anmeldetermine werden am Donnerstag, 7. März, von 8 bis 12 Uhr, und Freitag, 8. März, von 8 bis 12 und 14 bis 18 Uhr im Sekretariat entgegen genommen. Mitzubringen sind das Originalzeugnis und der Geburtsnachweis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare