Arbeitsurlaub in Thailand verbracht

Das Ehepaar Langkitsch half in Bangkok beim Aufbau einer Mini-Phänomenta.

LÜDENSCHEID - Mit vielen Eindrücken zurück aus dem fernen Thailand ist das Ehepaar Langkitsch. In Bangkok standen die beiden Lüdenscheider beim Bau der Mini-Phänomenta mit Rat und Tat zur Seite.

Überrascht waren sie von dem Enthusiasmus und der Zielstrebigkeit, mit man dort den Bau der Experimentierfabrik verfolgt: „Drei Stationen waren schon fertig, als wir kamen.“ Aber nicht nur die Errichtung des Phänomenta-Ablegers im Auftrag des Verlages Nanmee-Books faszinierte die Lüdenscheider während ihrer zweiwöchigen Reise, sondern auch das Land selbst, die Gebräuche, die Kultur und das thailändische Essen. - rudi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare