Polizei legt sich auf die Lauer

Apotheke im MK: Mann legt Rezept vor, das Apothekerin noch nie zuvor gesehen hat

+
In einer Apotheke in LÜdenscheid tauchte ein verdächtiger Mann auf und legte ein verdächtiges Rezept vor

Lüdenscheid – Ein Mann hat einer Apothekerin ein Rezept vorgelegt, das diese noch nie zuvor gesehen hatte. Sie holte fremde Hilfe hinzu - die Polizei. 

  • In einer Apotheke in Lüdenscheid taucht ein Mann auf
  • Er legt ein Rezept vor, das alles andere als gewöhnlich ist
  • Die Apotheke schaltet die Polizei ein - der richtige Schritt

Weil ihr ein Kunde verdächtig vorkam, rief eine Apothekerin aus Lüdenscheid am Freitag die Polizei. Der Mann hatte in der Apotheke ein Rezept für Codein vorgelegt, das dem Apothekenpersonal nicht ganz sauber vorkam. Codein ist ein Schmerzmittel aus der Gruppe der Opioide. Es wird wie Heroin aus Roh-Opium gewonnen. 

Polizei legt sich in der Apotheke auf die Lauer - Mann taucht tatsächlich erneut auf

Die Mitarbeiterin vertröstete den Mann zunächst. Sie sagte ihm, dass das Medikament derzeit nicht vorrätig sei. Er solle doch am Nachmittag wiederkommen. Als der Kunde gegangen war, informierte die Apotheke die Polizei. 

Die Beamten legten sich auf die Lauer. Tatsächlich tauchte der Mann zum vereinbarten Abholtermin auf. Der 24-jährige Mann aus Lüdenscheid roch stark nach Marihuana. Die Polizisten stellten ihn zur Rede und waren sich schnell sicher: Hier haben wir es mit einem mutmaßlichen Rezeptfälscher zu tun. 

Polizei durchsucht Mann und findet noch viel mehr gefälschte Rezepte

Der Mann wurde durchsucht. Bei der Durchsuchung kam eine Packung eines Cannabis-Produkts zum Vorschein, außerdem diverse Abholscheine anderer Apotheken. Doch damit nicht genug.

Die Beamten stellten eine Reihe gefälschter Rezepte, Quittungen sowie Abhol- und Nachlieferungsscheine sicher. Nun läuft ein Ermittlungsverfahren gegen den Lüdenscheider wegen des Verdachts auf Betrug, Urkundenfälschung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Ohne Rücksicht auf Verluste ging ein Täter vor, als er in Lüdenscheid ein 95-jähriges Opfer anging. Zwei BMW-Fahrer aus Lüdenscheid riefen beim Blick auf ihre Fahrzeuge die Polizei. Ein Arzt berichtet in Lüdenscheid, wie er seine eigene Krebserkrankung gemeistert hat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare