9. AOK-Firmenlauf: Alle gesund ins Ziel

LÜDENSCHEID ▪ Hauptsache alle gesund im Ziel: Das war oberste Maxime beim 9. Firmenlauf der AOK, der mehr als 5800 Läufer auf eine 5,5 Kilometer lange Strecke brachte. Anderthalb Stunden nach dem Start war dieses Ziel erreicht; endlich konnte auch das Organisatorenteam ans Feiern denken.

„Bis 0 Uhr ist noch Firmenlauf“, sagte Ralf Jurka aber auch, der gemeinsam mit dem Turbo-Schnecken-Team um Brigitte Klein erleichtert die gesunde Ankunft des kompletten Läuferfeldes vermelden konnte. Für ihn auch ein Grund, die Disziplin zu loben: „Unsere Tipps scheinen sich viele zu Herzen genommen zu haben.“

Bilder vom AOK-Firmenlauf

9. AOK-Firmenlauf 2011 - Nr. 1

Die einen T-Shirt-Träger waren „laufend im Recht“, die anderen selbstironisch: „Stadt Lüdenscheid – und sie bewegt sich doch“. Ob Anwälte oder Beamte, Erzieher oder Metallarbeiter – gemeinsam war man gestern „das Megaevent in der Bergstadt“. Gegen 19.30 Uhr gingen Tausende an den Start – und „gehen“ ist wörtlich gemeint. Ganz gelassen bewegten sich die bunten Massen durch das in Höhe Café Kersting aufgebaute Start- und Ziel-Tor auf die Strecke. Die war von unzähligen Zuschauern gesäumt, die die Läufer über die 5,5 Kilometer lange Strecke anfeuerten und eine Straßenrandparty feierten.

Mehr Bilder hier

9. AOK-Firmenlauf 2011 - Nr. 2

Die ging anschließend auf dem Rathausplatz weiter, wo sich die Gruppen schon ab 18 Uhr zwischen Buden und Bühne versammelt hatten. Dort moderierte Dirk Weiland, dort gab es den größten Tanzkurs der Stadt, bei dem es der Tanzschule S gelang, einen Teil der Massen in Zumba-Schwingungen zu versetzen.

Rund 325 Firmen – vom Kleinstbetrieb bis Busch-Jaeger Elektro, die mit 324 Aktiven und fast ebenso vielen Luftballons den Platz kurzzeitig himmelblau färbten – waren dem Aufruf gefolgt. Sie alle hielten’s mit dem Bio-Wetter-Tipp für den Tag: „Der Kondition angepasste Bewegung im Freien fördert die Gesundheit und stärkt die Abwehrkräfte.“ Und viele genossen sodann die Party, die fast mehr Kondition abverlangte als der Lauf.

Kreativste T-Shirts: Ruhrverband (1); STL (2), Augenarztpraxis Dr. Deppe (3). Kreativster Firmenauftritt: Zwei erste Plätze fürs Familienzentrum Kindertraum und den Heilpädagogische Kindergarten Schürfelde; zwei dritte Plätze für Hörakustik Nockemann und die Engel-Apotheke.

Galerie Nummer 3

9. AOK-Firmenlauf 2011 - Nr. 3

Galerie Nummer 4

9. AOK-Firmenlauf 2011 - Nr. 4

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare