Geparkte Lkw beruhigen den Verkehr

+
Ein inzwischen gewohntes Bild an der Reckenstraße: Lkw parken gerade am Abend am rechten Straßenrand.

LÜDENSCHEID - Armin Burghardt ist genervt. Der Anwohner der Straße Am Reckenstück ist schon bei der Verwaltung und beim Bürgermeister vorstellig geworden. Doch geändert hat sich nichts und wird sich auf Nachfrage der LN auch nicht.

Mehrere Lkw, die bereits seit Monaten an der Reckenstraße hinter der Einmündung der Straße Am Reckenstück geparkt sind, dürfen dort auch weiterhin stehen. Burghardt hatte kritisiert, die geparkten Laster behinderten die Sicht und sorgten für Gefährdungen.

Die Verwaltung sieht das nicht so. Die Verkehrsabteilung der Stadt und die Kreispolizeibehörde hätten sich mit dem Thema beschäftigt und sähen keinen Ansatz und keinen Bedarf, daran etwas zu ändern, sagte Stadtpressesprecher Wolfgang Löhn.

„Dort herrscht auch kein Halteverbot. Würde man hier ein Halteverbot einrichten, sorgte dies lediglich dafür, dass sich die Laster in anderen Seitenstraße in der näheren Umgebung einen Platz suchten. Das Problem würde also lediglich verlagert.“

Es habe zudem keine Unfälle gegeben, die Anlass für Veränderungen erforderten. Ein zusätzliches Tempo 30-Schild sei aufgestellt worden. Die geparkten Lkw sorgten zudem dafür, dass dort langsam gefahren werde. - my

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare