Plötzliche Baumfällung

Anwohner erzürnt: Kastanie muss wegen Aldi-Neubaus weichen

Ein 30-jähriger Mann überfiel die Aldi-Filiale in Bienenbüttel mit einem Messer, erbeutete aber kein Geld. SymbolFoto: dpa
+
Symbolbild

Die Kastanie am Rande des Aldi-Parkplatzes an der Höh – sie war 20 Jahre alt, noch nicht riesig, hätte es aber werden können.

Lüdenscheid - An ihrer Schönheit erfreute sich Anwohner Adi Schulte (85) bei jedem Blick aus seinem Küchenfenster in Richtung Paulmannshöher Straße. Nun ist der Baum gefällt.

Dabei hatte der Senior noch im Rathaus vorgesprochen, als die Tiefbauarbeiten auf dem Gelände des Discounters begonnen hatten. „Am 13. September sagte mir der zuständige Mann in der Stadtverwaltung, dass der Baum erhalten wird, das habe er so mit dem Bauleiter abgesprochen.“ Darüber habe er sich gefreut, und darauf habe er sich verlassen, sagt Adi Schulte.

Am Dienstagmorgen verließ der Lüdenscheider das Haus, um Einkaufen zu gehen. Als er mittags zurückkehrte, war’s schon um die Kastanie geschehen. „Die wollen eine breitere Zufahrt bauen und brauchen Platz“, lautet seine Erklärung.

Die Erklärung der Stadtverwaltung klingt anders. Pressesprecherin Marit Schulte-Zakotnik sagt: „Als die Arbeiter den Unterwuchs am Baum entfernten, stellten sie fest, dass er krank ist.“ Pseudomonias, eine bakterielle Rindenerkrankung. Der Aldi-Konzern plane Neuanpflanzungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare