6. Bildungskonferenz: Kinder sollen für „Mint-Fächer“ begeistert werden

Anschub für den Forschergeist

+
Den Takt gab zur Freude des Publikums auch ein Roboter an. Das musikalische Projekt der Schule an der Höh und der Hauptschule Stadtpark geriet so zu einem besonderen Erlebnis.

Lüdenscheid - Der kleinste Teilnehmer war der ideale Botschafter für die 6. Bildungskonferenz im Kulturhaus, die das Thema „Mint-Förderung“ auf der Tagesordnung hatte: der Roboter des Netzwerks „Innovation-Schule-Technik“ (IST).

Die in Bochum konstruierte Maschine dirigierte das gemeinsame Musikprojekt von der Schule an der Höh und der Hauptschule Stadtpark mit und begrüßte Landrat Thomas Gemke. Ruhe gab der ungewöhnliche Gast erst wieder hinter der Bühne.

„Mint“ steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. In Kitas und Schule soll verstärkt der Forschergeist von Kindern und Jugendlichen geweckt werden. 400 Besucher aus den unterschiedlichen Bildungseinrichtungen des Kreises folgten der Einladung des Regionalen Bildungsbüros des Märkischen Kreises. „Die Schüler von heute sind die Fachkräfte von morgen“, unterstrich Gemke, der den thematischen Schwerpunkt für die Entwicklung der regionalen Wirtschaft ausdrücklich begrüßte.

„Findige Köpfe“ hätten das Wachstum dieser Stadt überhaupt erst ermöglicht, erinnerte Bürgermeister Dieter Dzewas an die industriellen Anfänge. Aber in den 60er- und 70er-Jahren habe es eine kritische Distanz zur Technik gegeben. „Das müssen wir wieder aufbrechen.“ Auch die natürliche Neugierde von Kindern mit ihren unzähligen „Warum-Fragen“ dürfe man nicht einfach plattmachen. Die „Denkfabrik“ sei ein geeigneter Ort, um Antworten zu finden.

Michael Czech, Leiter des Regionalen Bildungsbüros, sieht in der großen Besucherresonanz einen Beweis dafür, dass in Kitas und Schulen im Märkischen Kreis die bislang angebotenen Themen ein nachhaltiges Echo fanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare